Ohne Mikrofon aus Videos Sound extrahieren. Oder: Synästhesie hatte schon immer Recht

Eine der seltsamsten Entdeckungen oder besser gesagt Experimente rings um Sound der letzten Zeit, dürfte diese Methode von Abe Davis und anderen am MIT sein, die aus High-Speed Videos selbst dann noch den Sound im Raum extrahieren können, wenn nie ein Mikrofon angeschaltet war.

Das Ganze funktioniert über die Vibration, die Sound in Objekten verursacht und so Spuren hinterlässt, die man hinterher scheinbar nur wieder richtig zusammenrechnen muss. So kann man selbst vom Video herumliegender Kopfhörer und deren Eigenvibration noch die Musik herausfiltern, die darauf gehört wurde. Oder eine Chipspackung als Überwachungsinstrument nutzen. Der Grund für den Einsatz von High-Speed-Kameras ist die schnelle Vibration hoher Töne.

Aber das Beste: scheinbar geht es, in geringerer, aber dennoch unerwartet hoher Qualität, auch bei normalen Kameras, was mit der speziellen Verschluss-Art (Rolling Shutter) zu tun hat.

Der Code dazu soll trotz Patent veröffentlicht werden und wir sind gespannt. aus welchen Videos welche unerwarteten Klänge in der nächsten Zeit zu erwarten sind.

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.

Leave a Reply