Banksy macht Dismaland dicht

Fünf Wochen lief das eigentümliche Dismaland-Projekt von Banksy in Weston-super-Mare. Aber jetzt erst macht das wirklich Sinn, denn Banksy macht den Laden dicht und kündigt Dismaland Calais an.

Genauergesagt werden die Materialen, die er hatte, für das “Jungle”-Camp in Calais umfunktioniert um dort Notunterkünfte zu bauen. Die kurzatmige und plötzliche Ankündigung.

Coming soon… Dismaland Calais.
All the timber and fixtures from Dismaland are being sent to the ‘jungle’ refugee camp near Calais to build shelters. No online tickets will be available.

20 Millionen Pfund soll Dismaland dem verschlafenen Küstennest in Sommerset eingebracht haben und wir vermuten, dass Banksy – von der Dismaland Depression des Erfolges umgetrieben – jetzt die zynische Reißleine zieht, die Großbritannien sich durch seine Politik in den letzten Monaten verdient hat.

[via Independent]

One Response

  1. Schmutzkiller

    Ich finde es sehr gut das den Flüchtlingen geholfen wird, weil versetzen wir uns mal in deren Lage, wenn bei uns ein Krieg herrschen würde, dann würden wir auch in ein anderes Land flüchten wollen und hoffen das die uns helfen. :/

    Reply

Leave a Reply