Die Breakbeat-Geschichte von Anfang an nachgespielt

Unglaublich. DJ Zinc, aka Benjamin Pettit, aka Jack Ruby, Dope Skillz und wie er sonst noch alles so hieß, hat eine grandios Mix-Serie, die augenzwinkernd “Trust Me I Was There” heißt, und die Geschichte der Pirate- und Club-Hits von Breakbeats und frühem Drum and Bass nachspielt. Nach der 15ten Folge musste er sich jetzt eingestehen, 1992, das wird etwas länger dauern. Mit uns gerne, denn es gibt so viel, dass man einfach nicht auslassen darf. Angefangen hat er übrigens 1986 mit u.a. Detroittracks und es ist pure Spannung zu verfolgen, wie sich langsam erst die Breaks aus dem Sound herausschälen.

Wir empfehlen jedem, der ein Herz für frühe Drum and Bass Zeiten hat, an keinem der Parts vorbeizuhören, denn so tief hat sich schon lange niemand mehr in diese Zeit mit Mixen eingegraben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.