Trance Party 4 ist am Start!

Erinnert ihr euch noch an die großartige “30.000 Dogs died in the Trance War” Webseite? Nein? Die war höchst mysteriös und eigentlich ein Flyer für eine Veranstaltung im ICA Theatre, auf der ein sicherlich monströses Memorial für die Trance-Opfer errichtet werden sollte, nebst Dokumentation… Egal. Witz von gestern.

So wie vor ein paar Wochen, als Evian Christ auf einem Festival in Leeds in einen Käfig eingesperrt wurde. Großer FB-Hit.

Jetzt aber endlich zur neuen Webseite: trance.army! (Ja, scheinbar ist .army eine Toplevel-Domain die man sich für solche Dinge sichern kann.)

Da schneit es ganz nostalgisch und hinter dem Cover der hauntologisch und spekulativ zeitgemäß korrekten und hoffentlich eines Tages mal erscheinenden sowie sicher grandiosen CD “Trance Party 4”, (Untertitel: “the great british tranceoff”) gibt es einen Backgroundsound mit sich abenteuerlich hochschaukelnden Rave-Trance-Versatzstücken und Sprüchen der Zeit, den man besser auf dem schmalen Grad zwischen großen Peinlichkeiten und purer historischer Grandiosität von was immer Engländer Trance nennen kaum hätte zusammenschnippseln können.

Mist. Die Partys dazu sind nur in Liverpool, London und Sheffield. Wir hätten gern mal wieder Altern8 gesehen. 😉

COT_LJQW8AADsLn

Habt ihr vergessen auf trance.army zu clicken?

PS: wer das als Minimixtape danach braucht. Voilà.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.