Jetzt bewerben und gemeinsam mit dem SEAT Sound-Team das neue SEAT Soundlogo entwickeln

Ein Soundlogo ist das einprägsamste kurze Stück Musik, das man automatisch mit einer Marke verbindet, eine akustische Ikone, ein Sound, der keiner Erklärung bedarf, weil man sofort weiß, was gemeint ist. Es kann die Seele eines Autos sein. Und genau auf diese Suche nach der Seele von SEAT macht sich der SEAT MUSICATHON.

Aber wie findet man den richtigen Sounddesigner für ein Soundlogo? Ein Wettbewerb. Und der wird begleitet vom Cro Gitarristen Tim Schwerdter und Martin Eyerer, der nicht erst mit seinen Labeln Kling Klong und Session Deluxe seit fast 20 Jahren am perfekten Clubsound feilt und in Berlin mit den Riverside Studios zusammen mit Freunden vor kurzem erst eine Art Factory für innovative Sounds gegründet hat.

Auch auf Technikseite gibt es eine Menge Unterstützung von KRK, deren Studiomonitore mit den gelben Speakern in endlosen Studios zu finden sind. Die durch und durch legendären Roland sind dabei, die mit ihrer Boutique Synth-Serie gerade wieder in aller Munde sind und andere wie Epiphone und dem Abbey Road Institute.

Man könnte den Wettbewerb auch als Schulung in Sounddesign verstehen, denn selten hat man sonst die Chance mit so vielen Profis, Soundingenieuren verschieder Sparten, professionellen Musikern und Firmen vom Fach so intensiv bei der Kreation neuer Sounds zusammen zu arbeiten. Ein unvergessliches Erlebnis dürfte es für diejenigen die Teilnehmen sowieso werden.

Wie der Wettbewerb verlaufen wird:

In einer dreistufigen Aktion wird zunächst in den kommenden Wochen eine Bewerbungsphase (vom 4. März 2016 bis zum 3. April 2016) gestartet, bei der man sein Können mit einem Musikstück zu einem vorgegebenen Thema, Barcelona, unter Beweis stellen muss. Aber Achtung: man muss sich, egal wie viel einem zu Barcelona einfallen mag, kurz halten, denn das Stück soll nur 30 bis 90 Sekunden lang sein. Die Anmeldung dafür ist auf der SEAT MUSICATHON Webseite. Als Ambassadoren fungieren dabei Martin Eyerer und Tim Schwerdter, zwei Musiker also, die von Sounddesign definitiv einiges verstehen.

Bei einem Event in Berlin vom 6. bis 9. Mai werden dann die beiden Gewinner aus jedem Land eingeladen und aufgefordert ein zweites Stück zu entwerfen, dass dort fertig produziert werden kann. Obendrein wird es die Aufgabe geben, einen SEAT Videoclip zu vertonen. Bei der Reise nach Berlin kommt die Musik der Stadt aber auch nicht zu kurz. Kann man die Jury mit seinen Sounds überzeugen, dann zündet für die frisch gekürten SEAT Sound Talents die dritte Phase.

05_5

Ende Juni, Anfang Juli geht es nach Barcelona in das SEAT Headquarter und im Oktober dann nach Los Angeles in das Tonstudio, um mit dem SEAT Sound Team die Entwicklung des neuen SEAT Soundlogos in Angriff zu nehmen. Es winken also 3 Reisen rings um den Planeten und zusätzlich auch noch 2.000 Euro für die Gewinner in Berlin.

Hier nochmal, bevor ihr es oben übersehen habt, die Anmeldung zum SEAT MUSICATHON.

Leave a Reply