Sehr klassischer Track. Sprechgesang. Gott ist DJ taucht auch auf. Eine Sie sogar. Und sie weiß, das ist ein Deja Vu. Der MC ist die Deepness. Isis Salam transportiert das perfekt. Und so sehr ich zuerst auch den Mat Joe Mix wollte, ist es am Ende doch H.O.S.H. der das perfekt umsetzt. Beats reduziert auf den Groove, sanfte funkige aber klassische Bassline, hier und da mal ein in den Flow eingebetteter Effekt, aber alles konzentriert sich auf die Stimme und bringt sie mit nur gelegentlichem Harmoniewechsel perfekt zum swingen. Endlich mal ein Club-Hit, der die perfekte Balance aus Direktheit und Reduktion findet und um seine Vorgänger weiß. Der etwas mehr auf slammenden funkigen Underground-House-Club-Sound orientierte Remix von Mat.Joe, mit seinem Bargeschrei und der ausgelassen gedämpften Orgel, ist aber auch verlockend. Ja, das haben wir alles ähnlich schon mal gehört, öfter, aber es ist so gut und locker gemacht, dass ich den Track auf dem Floor einfach jedes mal geniessen kann.


Leave a Reply