Kallax zeigt sich in geheimen Bauanleitungsdokumenten

Ihr wisst es alle. Expedit geht von uns. Die letzten Exemplare des legendären Regals werden ausgeramscht. Und im April soll der Nachfolger kommen. Kallax heisst er, der Verräter, und nein, er genießt keine Vorschusslorbeeren. Die Hacker aus dem Umfeld des 3D-Model-IRC-Channels der Piratebay im darkesten Darknet haben das Unmögliche jetzt aber möglich gemacht. Ein erster Blick auf das mythische Verdrängerregal unseres Lieblings in einer geheimen Bauanleitung, für deren Beschaffung ca. 12.000 taufrische Flappy-Coins geopfert wurden und dessen Leaker schon jetzt den Kosenamen Svierge-Snowden trägt. Und ja, wir sind entsetzt. Die martialische Reduzierung der Formate an jedem Aussenrand um ca. einen Zentimeter ist brutal. Wir sind immer noch so schockiert, dass wir um Worte ringen.

kallax

Aber vergleicht selbst.

Hier die Original-Abmaße des gottgleichen Expedit:

79 x 79 cm
79 x 149 cm
149 x 149 cm
44 x 149 cm

Hier die Maße des aufmüpfigen unverschämten Nachahmers:

77 x 77 cm
77 x 147 cm
147 x 147 cm
42 x 147 cm

Selten haben Zahlen eine klarere Sprache gesprochen. Und dann erst die Farben:

weiß
schwarzbraun
birkeneffekt
hellrosa
hellgrün
hochglanzrot
hochglanztürkis

Da verlockt uns nun wirklich auch nicht, dass jedes Fach ein paar Gramm mehr tragen kann als das Original. Wir haben beschlossen wir hängen unsere DJ-Karriere jetzt an den Haken und gründen eine Kickstarter-Offensive in der wir das Original-Expedit zurückbringen. Damit verdient man eh besser.

Update: Vinylizer WobWob hat schon mal den ersten Remix in rosa fertig.

1621729_10151993345728036_1602433756_n

Update 2: Es nähren sich erste Zweifel an der Echtheit dieses Leaks, da in den Exif-Daten des Originals wohl eigenwillige Vietnamesische Codes verborgen sind, man munkelt die 4Chan-Gruppe /b/ wäre auch in die Beschaffung verwickelt (und ihr wisst ja alle was das heißt) und auf der einflussreichen Steganographie Mailingliste Stego-Storno wurden auch erste Hinweise auf versteckte Botschaften entdeckt.

Update 3: Falls es bislang wirklich noch jemand verpasst haben sollte. Noch mal im Klartext. Das neue Regal hat die gleichen Innenmaße wie Expedit, nur die Ränder sind an jeder Seite einen Zentimeter dünner, und ja, es gibt kein 5×5 Regal mehr, kann sich aber noch ändern. ;)

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.

11 Responses

  1. Dein Meister

    Hallo Sascha,

    klar, du bist ein ganz toller Typ. Tolle Texte mit so Ironie und so schreiben. Voll gut und so. Aber mal im Ernst: selbst dir Pfeife musst doch beim Abtippen der neuen Maße aufgefallen sein, dass sie die klassischen 5x5er Regale ab April aus dem Sortiment schmeissen, oder?!

    LG!

    Reply
    • Sascha Kösch

      Ja. Ist mir aufgefallen. Expedit hat aber ja auch mit wenigen Modellen angefangen. Das holen die schon noch nach denk ich ;)

      Reply
    • Meister von Dein Meister

      Selten so einen dämlichen Kommentar gelesen… Das Regal ist nun mal Kult…

      Reply
      • der Schreiner

        aber nur weil ihr euch keinen Schreiner leisten könnt.

  2. Kopfschüttler

    Selbst Ikea scheint dem Magerwahn verfallen…. Femen soll…muss…ist verpflichtet auf der Premiere zu erscheinen und ein Statement zu platzieren! Die Farben unterstreichen dieses veraltete Weltbild. Aber Ikea ist ja ohnehin bekannt für die konservative Unternehmensphilosophie… jaja…

    Reply
  3. Rahvin

    Das Teil wird aus Pappe sein. Schon beim letzten Ikea-Regal konnte man schockiert feststellen, dass mit dem Billigerwerden jetzt sogar schon Spanplatte zu teuer ist. Die Welt, und Ikea Regale, steht/stehen nicht mehr lang.

    Reply
  4. xtraandi Arbeit

    Well well well. Ok, TPB und IRC sind zwar in etwa so viel darknet wie Hello Kitty beim Sonntagnachmittagstee, aber das soll von mir aus dunkel genug sein .

    Ich bin echt kein IKEA-Fanboy, aber finde Maria Kallax gelungen, weil die Olle nicht so fette Büffelhüften hat wie die Expedit-Schlampe. Denn das sieht scheiße aus wenn man mehrere neben- oder übereinander hat.

    Sonst muss man seinen Vinylfetisch halt in die Cloud verbannen und auf Traktor umsteigen – was als Fremdmusikaufleger sicher praktischer wäre, vor allem wenn 96,7% eh nicht Scratchen (können) und höchstens Übergänge temporal anpassen.

    Reply
  5. jaffa

    niemand hat sich derart aufgeregt, als die akrobat-serie abgeschafft wurde. war meiner meinung nach das bessere plattenregal. ich weine expedit keine träne nach.

    Reply

Leave a Reply