Grand Theft Auto: Chinatown Wars für Nintendo DS

Über die Großartigkeit der Grand Theft Auto Serie der Firma Rockstar Games muss wahrscheinlich nichts mehr gesagt werden. Wie viele Teile gibt’s da inklusive der Liberty City- und Vice City-Stories und dem neuen Lost and Damned Add-On inzwischen eigentlich? Neun? Auch die Umsetzung auf Sonys PSP Handheld war erfolgreich, aber jetzt auch noch eine Version für Nintendo DS, wo man sonst eher Hirnwindungen und Hundewelpen auf dem Touchscreen krault? Ja, tatsächlich funktioniert auch das und außerdem ist Chinatown Wars keine schlichte Portierung, sondern eine eigenständige, für den DS speziell entworfene Story mit einigen gelungenen Neuerungen.

Chinatown Wars

Dabei ist klar, dass grundsätzlich der Spielinhalt eines GTA natürlich gleich bleibt: Vor dem Hintergrund der virtuellen Großstadt schlüpft man als Spieler in die Rolle eines Anti-Helden, der vor Autodiebstahl und dem Einsatz von Schusswaffen nicht zurückschreckt. Man erledigt verschiedene Aufträge und erlebt dabei eine ironisch überzeichnete Gesellschaftssatire mit guter Musik.
Wenn uns in den letzten GTA Teilen immer schon Einblicke gewährt wurden in die Lebensumstände verschiedener ethnischer Gruppen in Amerika, nimmt uns Chinatown Wars nun mit in den tiefsten Sumpf der chinesischen Mafia. In der Rolle von Huang-Lee, Sohn eines Triaden Bosses kommt man nach Liberty City, um den Tod des Vaters zu rächen und die Ordnung zwischen den aufgebrachten Lagern wieder herzustellen.

Chinatown Wars

Was einem als erstes positiv auffällt bei Chinatown Wars, ist die gewohnt gelungene Präsentation. Die Figuren in den Filmsequenzen sind wunderbar gezeichnet und ein Gangster sieht hier zerknautschter aus, als der andere. Außerdem unterstreichen Split-Screen und schnelle Schnitte noch die Comic-hafte Erzählweise. Das Spiel selbst, also die Bewegung durch Liberty City per Fahrzeug oder zu Fuß passiert über das Steuerkreuz und die vier Aktionsbuttons. Trotzdem sind die Steuerungsmöglichkeiten auf einem DS natürlich geringer, als bei PC oder Konsole und hier kommt die originelle Einbindung des Touchscreen ins Spiel, der wie eine Art PDA funktioniert und über den man Zugriff auf ausgerüstete Waffen, Missionsziele, Nachrichtenverwaltung und die Navigation auf der Karte hat.

Oberer screen

Während man also auf dem oberen Screen aus einer Hubschrauber-Perspektive eine Übersicht über das Geschehen in den Strassenschluchten hat, werden unten verschiedene Optionen gewählt und gelegentlich sind originelle Mini-Games zu absolvieren, in denen man bspw geklaute Fahrzeuge kurzschließt, neu rekrutierte Bandenmitglieder tätowiert oder mit dem speziellen GTA Humor Rubbellose freirubbelt. Mit Chinatown Wars ist es gelungen, eine der komplexesten Spieleserien auf Hosentaschenformat zu schrumpfen, aber dabei keinen Aspekt von GTA zu vernachlässigen, sondern eher den Charme der Serie nochmal auf den Punkt zu bringen.

grand-theft-auto-chinatown

About The Author

2 Responses

  1. nils

    ich finde es bemerkenswert, wie für den DS-Teil die spielmechanik angepasst wurde.
    so wird man wieder häufiger verhaftet und fahndungssterne wird man nicht mehr so schnell los wie zuletzt in gta IV.
    auch ist der ständige drogenhandel ein großer bestandteil des erlebnisses, ein aspekt der in den dreidimensionalen teilen vollkommen weg war. so fährt man zwischen den missionen immer wieder von einem punkt zum anderen, um zu möglichst günstigen kurse zu handeln und es wird selten langweilig. die story wird aber im zweiten drittel etwas vorhersehbar und nach dem durchspielen kann man sowohl online spielen (hab ich noch nicht probiert), als auch die vielen kleineren tasks erledigen wie rennen, gokart, taxi, feuerwehr, überwachungskameras zerstören oder einfach eine goldene nase im pharmazeutischen handel verdienen.
    technisch ist das spiel ebenso bemerkenswert: ich habe in 20 stunden netto-spielzeit selten mit slowdowns zu tun gehabt. der soundtrack ist trotz seiner dezenten ausrichtung doch relativ kurz, wenn ich auch verwundert war, dass rockstar sogar auf dem DS das konzept der radiostation beibehalten konnte. wie die das gemacht haben ist mir ein rätsel. auffällig ist, dass der verkehr vom programm recht schnell ausgetauscht wird: sieht man zwei automodelle auf eine brücke einbiegen und diese verlassen den bildschirm, so werden die farben und teilweise auch die modelle ausgetauscht, wenn man denen auf der brücke hinterher fährt. dasselbe mit hinterhöfen: steht da ein auto, an das der dealer lehnt, ist dieses nach einer kurzen extrarunde unter garantie anders gefärbt, wenn man wieder kommt. fällt einem aber nur auf, hat ja kaum einfluss auf die spielmechanik (kaum weil das programm z.b. ab und an von mir abgestellte wagen mit personen “füllte”, was mir fahndungssterne bescherrte, sobald ich wieder in den bildschirm lief und mein vermeintlich leeres auto besteigen wollte)

    Reply
  2. De:Bug Games » Frohes Neues mit GTA

    […] des Chinesischen Neujahrsfestes spendiert Rockstar Games die iPod touch und iPhone Version von Chinatown Wars zum einmaligen Sonderpreis von 5,49€. Das Angebot gilt nur bis Sonntag, den 14. Februar. […]

    Reply

Leave a Reply