article placeholder

Mobil in der Architektur

Weil auf den ersten Blick nichts weniger mobil ist als Architektur, ist Mobilität im gebauten Raum immer ein reizvolles Thema. Dass man diesem Reiz allerdings auch unreflektiert erliegen kann, zeigen einige Bücher, die sich in der letzten Zeit dieses Themas angenommen haben. Die Bandbreite reicht von leicht stupidem Abfeiern größerer Flexibilität für alle bis hin zum nachdenklichen Hinweis auf die erzwungene Mobilität der Obdachlosen. Wir folgen dem letzten Hauch des letzten Hype.
article placeholder

Friendster

Zugegeben: Ein bisschen Sorgen macht man sich schon, wenn plötzlich die eigene Freundin begeistert von einer Internet-Dating-Plattform erzählt. Nach allem, was ich wusste, war Friendster.com genau das: Ein Platz zum Anbändeln. Eine Mischung aus Besorgnis und Neugierde brachte mich dann im Frühsommer doch dazu, mir die Website mal genauer anzuschauen. Schon nach ein paar Stunden passierte es dann: Ich wurde Fan – von Friendster.
article placeholder

MICHEL GONDRY

Es ist sehr unmöglich, jeden der drei Clipregisseure Jonze, Cunningham und Gondry auf ein wieder kehrendes Motiv fest zu nageln. Egal, fangen wir bei Michel Gondry doch mal bei den Körpern an. Die spielen nämlich Konzept-getreu die jeweiligen Video-Ideen immer wieder durch, bis sie sich wie von selbst vervielfältigt.
article placeholder

SPIKE JONZE

Hollywood ist auch nur eine Stadt unter anderen "Ein Musikvideo kann alles sein - alles, was drei Minuten dauert. Ich habe irgendwann gemerkt, dass ich keinem Schema folgen muss." Mit dieser Einstellung hat...
article placeholder

CHRIS CUNNINGHAM

Da gab es irgendwann diesen Punkt, an dem die Wahrnehmung kippte. Und Musikclips waren nicht mehr allein ein Vehikel, um Musik im Fernsehen abzuspielen. Man sah sie selbst als bespielbare Form mit eigenem Recht. Chris Cunningham, der nun zusammen mit Spike Jonze und Michel Gondry seine Music-Clips auf DVD kompiliert, traf nicht zuletzt mit seinem Aphex Twin Clip "Come to Daddy" an diesen Punkt. Debug sprach mit Chris Cunningham über das Verhältnis zur Musik, Clip-Praxis und Prinzipien der Wiederholung.
article placeholder

Freestyle: Gomma

Gomma legen den Gang ein - und schon wird´s turbulent: Digi-HipHop darf mit Disco, PunkFunk mit König Ludwig.
So gut geht's also München.
Mathias Modica und Jonas Imbery schicken die zweite Gommagang-Compilation in die Kurve.