Eines Tages werden auch diese Leutchen merken, dass man Flashformulare nicht essen kann.

Harthorst_Happy3

Wer in Zukunft ficken will, muss der Vergangenheit einen blasen.
(Dolly Buster)

Intellektueller ist, wer etwas spannenderes als Sex gefunden hat.
(Aldous Huxley)

I was born with a dick in my brain.
(Eminim)

Beim Meet & Greet der Konsumklimaexperten dreht und wendet sich alles um die 1.000 besten Websites Deutschlands. Blogs sind Schund? Blogs sind schuld! Inlineskates? Onlineskates! Fazit: Web bleibt Web, doch die Aufmerksamkeitsmaschine Internet brummt in Zukunft leiser und am Horizont schlägt Webman die Entscheidungsschlacht gegen den bösen Datenteufel. Webman feuert Mails an Großmutter, der böse Datenteufel ballert obszöne Videos. Deep Packet Inspection, die Nase tief im Netz und am Ende gewinnt doch wieder, wer den längsten Dauergoogle hat. Am Addiction Medicine Center des Militärhospitals Peking legt Direktor Oberst Tao Ran seine Stirnfalten bereit und harrt der Opfer, die kommen werden.

Oberst Tao weiß, wie der Hase läuft: Der Schaden, den die Jugend weltweit durch die Internetsucht erleidet, ist größer als der, den die Schweinegrippe anrichtet! Ob Webman oder der böse Datenteufel ist Oberst dabei herzlich Wurst, denn: Eines Tages werden auch diese Leutchen merken, dass man Flashformulare nicht essen kann! Oberst Tao, teigiges Gesicht, korrekter Seitenscheitel, führt Chinas größte und älteste Entzugsklinik für Internetabhängige mit strenger Hand und eisernen Prinzipien. Symptom: dauernd online, null Interesse fürs Real Life.

Diagnose: verweichlichte, schlappe Jungs, denen jede Männlichkeit abgeht, weil sie keine Schmerzen aushalten. Kur: Kasernierung, eiserne Disziplin, paramilitärisches Training im Gelände, Ausbildung an automatischen Schnellfeuerwaffen. Wie bitte? Die Chinesen bringen ihren asozialen, psychotischen Außenseitern bei, wie man mit echten Waffen umgeht? Der böse Datenteufel kratzt sich an den Eiern und kichert, Webman kann es nicht fassen und muss sich übergeben, und die Chinesen klopfen schon wieder Sinnsprüche:

Lieber sozialistische Verspätung als kapitalistische Pünktlichkeit!
(Vorsitzender Mao)

Egal, ob es eine weiße oder schwarze Katze ist, Hauptsache, sie fängt Mäuse!
(Deng Xiaoping)

Für einen anständigen Schneeballeffekt braucht man erstmal einen ordentliche Haufen Schneebälle!
(Oberst Tao)

Fette kleine Monster mit Blumen!
(Hello Kitty)

debug136_98

China erwägt ja auch ein Verbot des Playback-Singens. Der “Betrug an der Öffentlichkeit” soll schon möglichst bald unter Strafe gestellt werden, erklärt das Kulturministerium. Der Entwurf auf der Internet-Seite (!) des Ministeriums sieht vor, dass professionelle Künstler keine “vorher aufgenommenen Lieder oder Musik nutzen dürfen, um Live-Gesang oder das Spielen von Instrumenten zu ersetzen”. Wer dabei erwischt werde, solle streng bestraft werden.

Welche Strafen vorgesehen sind, verriet das Ministerium zunächst nicht, aber aus gewöhnlich gut informierten Kreisen war zu erfahren, dass es auf das übliche Patentrezept hinauslaufen wird: Kasernierung, eiserne Disziplin, paramilitärisches Training im Gelände, Ausbildung an automatischen Schnellfeuerwaffen. Beim Meet & Greet der Konsumklimaexperten ist man unterdessen den Chinesen immer einen Schritt voraus, außerdem steht jetzt die Kaffeepause an und da gilt dann ja wohl: Plappern hilft.

Denn schon in wenigen Tagen wird schon ein längeres Telefongespräch reichen, um das Handy für einige Stunden Stand-by fit zu machen, weil Professor Tahir Cagin und seine Chemiker endlich einen Weg gefunden haben, um Strom aus Sprache zu gewinnen. Der auf Nanotechnologie spezialisierte Cagin hat nämlich ein piezoelektrisches Material entdeckt, das die Energie der beim Sprechen ausgesendeten Schallwellen besonders effektiv in Energie umwandeln kann. Wenn das mal keinen Schneeballeffekt gibt. Für ein besseres Morgen: Die Lebensabendlüge aus dem Hamsterrad holen, Meets & Greets meiden und die Maultiere nur mit Qualitätsweb füttern.

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.

One Response

Leave a Reply