Rave Strikes Back Top10 Ergebnisse

Rave Strikes Back hat mittlerweile schon die Lieblings-Ravetracks von 57 DJs gesammelt und jetzt zum ersten Mal eine Auswertung gemacht. Hier sind sie die Top 70 der Ravetracks der Oldschoolliebhaber die zu lesen allein schon viele viele Erinnerungen wachruft.

10x LFO – LFO

9x The KLF – What Time Is Love

7x Moby – Go

6x 3Phase Feat. Dr.Motte – Der Klang der Familie
6x Jeff Mills – The Bells
6x Wink – Higher State Of Consciousness

5x Felix – Don`t you want me
5x Joey Beltram – Energy Flash
5x Jones & Stephenson – The First Rebirth

4x Bizarre Inc. – Playing With Knives
4x Drax Ltd. – Amphetamine
4x Energy 52 – Cafe del Mar
4x Humate – Love Stimulation
4x Ilsa Gold – Silke
4x Peter Bouncer – Raving I’m Raving
4x The Hypnotist – House is mine
4x The Prodigy – No good
4x UR – X-101
4x Underworld – Born Slippy
4x Vapour Space – Gravitational Arch Of 10

3x 808 State – Cubik
3x Cherry Moon Trax – The House of House
3x Human Resource – Dominator
3x Hypnotist – House Is Mine
3x Lil Louis – French Kiss
3x Marmion – Schöneberg
3x Marusha – Somewhere over the Rainbow
3x Meng Syndicate – Sonar System
3x Outlander – The Vamp
3x Plastikman – Panikattack
3x Ron Trent – Altered States
3x Speedy J – Pullover
3x The Hypnotist – This is my House
3x The Prodigy – Out of Space
3x X-101 – Sonic Destroyer

2x 808 state – Pacific State
2x AFX – Analogue Bubblebath
2x Altern 8 – Frequency
2x Andronicus – Make you Whole
2x Aphex Twin – Digeridoo
2x Awex – It’s our Future
2x Basteroid – Against Luftwiderstand
2x Cosmic Baby – Loops of Infinity
2x DJ Krust – Warhead
2x Dave Clarke – Red 1
2x F.U.S.E. – F.U.
2x Faithless – Insomnia
2x Final Exposure – Vortex
2x GTO – Elevation
2x Genlog – Eiskalt
2x L.A. Style – James Brown is dead
2x Laurent Garnier – The Man with the red Face
2x Lunatic Asylum – Meltdown
2x Moby – Feeling so real
2x Moby – Next is the E
2x N-Joy – Adrenalin
2x Phuture – Acid Tracks
2x Plastikman – Spastik
2x Quadrophonia – Quadrophonia
2x Ramirez – La Musica tremenda
2x Robert Armani – Circus Bells (Hardfloor Remix)
2x Steve Bug – Loverboy
2x System 7 – Alphawave (Plastikman Acid House Mix)
2x T 99 – Anastasia
2x The Age of Love – The Age of Love (Watch out for the Stella Mix)
2x The Prodigy – Charly
2x Transform – Transformation
2x Tricky Disco – Tricky Disco
2x Vainqueur – Lyot (Original Mix)
2x Vainqueur – Lyot (Maurizio Mix)

PS: Meine Top 10 sind hier

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.

8 Responses

  1. albi

    Irgendwie fehlt mir Paperclip People (Carl Craig) – Throw in der Auflistung.

  2. paco

    Schöne Liste, aber auch ganz schön europäisch und Mitt- bis Endneunziger geprägt, oder? In Detroit, Chicago und New York wurde doch auch ordentlich geravet. Sagt mir zumindest meine Plattensammlung… Und wenn schon europäische Ravepeaktime, dann fehlen auch die F-Nac-Com-Franzosen, oder? Lunatic Asylum, Aurora Borealis und vielleicht auch St. Germains Alabama Blues will ich dann auch sehen! Liebe FaT’s, fragt doch mal das Raveproletariat!

    • bleed

      frühneunziger :) und viele amitracks dabei.

      • paco

        stimmt auf den zweiten blick hast du wohl recht. und selbst “the meltdown” hatte sich ja doch drin versteckt. aber trotzdem, ein paar der üblichen verdächtigen wie UR, Derrick May und Konsorten fehlen und europäische ravesozialisation ist auch nicht zu übersehen. so. :]

  3. pepe

    “Tragen pinkfarbener Fellschlaghosen, neongelber Mondlandeschuhe und hautenger Smiley-T-Shirts angedichtet wird”…was heisst hier angedichtet? Schon mal die eigenen Veranstaltungen auf Band gesehen? Klar ihr Raverspackn, jetzt wird mit aller Macht zurückgerudert und die jahrelange öffentliche Selbstidiotisierung komplett verneint. So wird der Ravermensch das Pussyimage niemals los. Besonders weil im Gegensatz zum Vorstellungskonstrukt eines Ravers das Rumfuchteln mit den Händen in der Luft zu shice Mucke keine Kategorie des Tanzes darstellt.

  4. alz_heimer@hotmail.de

    Raven war nur zu der Zeit wirklich in als es noch out war.

    Und letzterer kleiner spätberufener Skater HipHop und dann House Mellöwche (pepe): Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten. Und wenn sich die Leute durch bunte Idiotisierungsclubware outen wollen. Ich hatte jedenfalls immer was zum lachen.

    Besonders praktisch empfand ich allerdings die Megasohlen-Buffalos. Da is mal ne Olle perfekt durch ne tiefe Pfütze mit gelatscht.

    Kurze Beine, dicker Po, Gottseidank gibts Buffalo.

    “Rave” ON.

  5. Rave Strikes Back » Top 70 RAVE Tracks

    […] “Rave Strikes Back hat mittlerweile schon die Lieblings-Ravetracks von 57 DJs gesammelt und jetzt zum ersten Mal eine Auswertung gemacht. Hier sind sie die Top 70 der Ravetracks der Oldschoolliebhaber die zu lesen allein schon viele viele Erinnerungen wachruft.” Das schreibt die De:Bug zur ersten Auswertung unserer RAVE Charts – und es stimmt, da kommt schon einiges zusammen. Mit leichtem Abstand erklimmen LFO das Siegertreppchen, dicht gefolgt von THE KLF und knapp dahinter auch schon Moby mit “Go”. Die restlichen Plätze müssen sich diverse Tracks teilen. Die komplette Liste gibt es bei De:Bug. […]

  6. terry bell

    nur müll dabei. außer t 99 von anastacia