Foto: greyloch

Die amerikanische Bischofskonferenz folgt der Empfehlung des Papsts, mehr Präsenz in der digitalen Welt zu zeigen, und hat dem iPhone-Beichtstuhl “Confession: A Roman Catholic App” ihren Segen erteilt:

“Confession” stellt dabei lediglich in technischer Hinsicht eine Innovation dar. Die Fragen der Gewissenserforschung folgen mit ihrem Sündenkatalog erwartungsgemäß der katholischen Sexuallehre.

Die deutsche Version findet sich im App Store mit dem Suchbegriff “Beichte” und kostet 1,59 Euro:

Aktivieren Sie die Felder “Vorsatz” und “Reue”, tippen Sie auf die Schaltfläche “Ich habe gesündigt und bereue” und beten Sie dann ein “Vater unser”.

Zum Beichten braucht es natürlich ein Nutzerprofil, womit dann Papst und Jobs stets über die gesammelten Sünden ihrer Schäfchen informiert sind. Amen!

[via]

3 Responses

Leave a Reply