19 Milliarden rentieren sich schnell

Facebook hat Whatsapp gekauft. Für 19 Milliarden Dollar. 10% von Facebooks Marktwert für einen Konkurrenten im Messaging Feld. Genau wie Instagram soll Whatsapp weiterlaufen wie gehabt. Keine Werbung. 450 Millionen User, die 1 Dollar im Jahr zahlen. Allein das schon rentiert sich nach 44 Jahren. Beim derzeitigen Stand der Gewinne von Facebook könnten sie es alleine davon schon in 57 Jahren bezahlen. Wenn die User jetzt nicht alle weglaufen, denn Whatsapp war ja die explizite Facebook Messenger Alternative, die man deshalb nutzte, weil man sich nicht mit Facebook anmelden muss und die Telefonnummer schon reicht für die Freunde. 19 Milliarden Dollar das ist weniger als das Brutto-Inlandprodukt von Afghanistan. Nicht mal Top 100. Keine Sorge. Immerhin 83 Länder machen im Jahr weniger Kohle als die 36 Angestellten von Whatsapp an diesem Tag. Messaging Apps stehen hoch auf der Liste der Konsolidierungs-Käufe. In Asien und den anderen Teilen der Welt in denen Facebook noch nicht dominiert, Europa z.B., war Whatsapp die größte Wahl sich den Markt als ganzes zu sichern. Jetzt kommen ein paar Wochen Berichte über den frischen Multi-Milliardär aus der Ukraine. Und vermutlich schiessen 100.000 neue Messaging Apps aus der Tiefe, um im Lichte des neuen Tellerwäscher-Glücks nach oben gesogen zu werden. Geht uns das alles am Arsch vorbei? Irgendwie schon. Sollte euch auch so gehen. Wird alles halbwegs folgenlos bleiben. Gib mir dein Telefonbuch und ich scheiß auf den social Graph ist wirklich keine Kunst. Alternativen? Egal. Blasengefahr? Immer. Flappy war da irgendwie mehr Drama. Wie viel ist die Kommunikation der Welt wert? Das wäre eine Frage die wir lieber als Ganzes beantwortet hätten. Chatten hat doch keine Zukunft. ;)

Update: Die iPhone-User haben sich offensichtlich mit Threema schon auf die Nachfolge geeinigt.

Foto

… denn

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.

One Response

Leave a Reply