Unser Foto des Tages


Foto: Alvesgaspar

Fast so schön wie die Waffenschiebereien der Bono-Geldorf-Bande: Laut einer kanadischen Studie handeln Konsumenten von Bioprodukten unmoralischer als Käufer herkömmlicher Artikel:

Bio-Produkte anschauen ist noch ganz in Ordnung und fördert manchmal sogar soziales und ethisches Verhalten. Kaufen dagegen führt zu unethischem und selbstbezogenem Denken, schließlich hat man ja schon etwas Gutes getan und kann danach dann ruhig ein bisschen böse sein. In der Psychologie heißt das „Licensing Effect“, man könnte aber auch sagen: moderner Ablasshandel, denn für schlechtes Benehmen zahlt man gewissermaßen im Voraus an der Kasse im Bio-Markt.

4 Responses

Leave a Reply