Unser Foto des Tages


Foto: Refracted Moments

Ist am Ende Microsoft schuld an der BP-Ölkatastrophe im Golf von Mexiko?

Im Rahmen der Untersuchung (…) kam nun heraus, dass ein solcher Totalabsturz möglicherweise eine Rolle beim Untergang der Bohrstation “Deepwater Horizon” spielte. Wie Michael Williams, Chefelektroniker der Station Ende (..) aussagte, kam es bei einer der Maschinen, die das Bohrequipment kontrollierte, schon seit Monaten regelmäßig zu BSODs (Blue Screen of Death). “Die Maschine wurde einfach blau. Man bekam keine Daten mehr durch.”

Wirklich schockierend an dieser Aussage ist ja, dass es offensichtlich gang und gäbe ist, Bohrtechnik mittels Windows-Rechner zu steuern. Jessas.

[via]

10 Responses

  1. iBot

    Man stelle sich nur vor, die Ölplattform liefe mit einem Mac Betriebssystem…

    Reply
  2. roger

    hübsch anzusehen aber zum arbeiten nicht zu gebrauchen?

    wieso man sich nicht um eine lösung kümmert wenn ein system seit MONATEN fehler produziert ist auch komisch.

    Reply
  3. OSsi

    … in diesem Fall wäre das ‘Controll-Terminal-Dingens’ zumindest mit einem total tollen User Interface gesegnet gewesen und der Fehler hätte aufgrund der urgeilen Usability selbst von einem gängigen Traktor-DJ behoben werden können.

    Reply

Leave a Reply