flyclearNeu

Die Terror-Gästemarke des Clear-Club steht offensichtlich vor einem Comeback:

Vor einer kritischen Anhörung im US-Parlament möchte ein Finanzinvestor das umstrittene Programm “Clear” der Pleitefirma Verified Identity Pass wiederbeleben. Bei “Clear” registrierte Personen werden vom US-Heimatschutz überprüft und können dann die Grenzkontrollen schneller durchlaufen.

Der Clear-Betreiber Verified Identity Card Inc war letztes Jahr in die Insolvenz gegangen, jetzt will der Investmentbanker Kurtis Fechtmeyer die Firmenreste übernehmen und den Clear-Club wiedereröffnen.

About The Author

Cloud Computing in Wolkenkuckucksheim!

3 Responses

  1. staatlich geprüft

    …und wer die überprüfung nicht besteht bekommt

    Reply

Leave a Reply