Was macht eigentlich Jimmy Cauty? Haufenweise Disco-Bling-Schädel um darbende Kids vor den Folgen des Copyrights zu schützen.

cartrain_corrected2

Die Geschichte geht so: ein kleiner Kinderdesigner (16) Namens Cartrain hat eine Collage gemacht in der (Abb. oben ähnlich) dieser Glitzerschädel von Hirst vorkommt. Die wollte er verkaufen, darauf gab es Anwaltsdrohungen von Hirst und den Anwälten seiner Anwälte (letzteres Vermutung). Mit 200 Pfund Strafe ist er davon gekommen. Copyright trifft Kunst. Immer schon stressig. Jimmy Cauty (KLF) fand das nicht lustig und macht jetzt auf Red Rag To A Bull Hirst-Collagen-Ramschverkauf mit Orginalwerken von ihm, Jamie Reed und anderen Gleichgesinnten. 20 Millionen Pfund wollen sie machen, dann können sie den Diamantenschädel im Orginal nachbauen und den wiederum für 50 Millionen verkloppen und dann entschädigen sie Cartrain und geben ihm seine 200 verlorenen Copyright-Kunst Pfund wieder. Clever.

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.

One Response

  1. julian

    armer damien… seinen dämlichen glitzerschädel musste er selber mitkaufen, sein hai schrumpelt und jetzt wird er auch noch von james cauty verarscht. gut so! ;)

    Reply

Leave a Reply