Wir haben Freikarten für das Harry Klein am 24. Februar

Airen bloggte, Helene Hegemann plagiierte und Deef Pirmasens deckte auf. Soweit der Skandalablauf. Interessiert heute zwar nur noch bedingt, dient aber als willkommener Aufhänger für die multimediale Lesung von Deef Pirmasens am 24. Februar im Harry Klein in München. Denn Pirmasens liest seine Reportage “Liebe, Drogen, Mexiko”, die vor einem Jahr, als dieser den Blogger Airen in dessen Wahlheimat Mexiko besuchte, entstanden und sicherlich von den medialen Turbulenzen des Plagiatvorwurfs beeinflusst worden ist. Untermalt mit elektronischen Klängen und visuellen Einspielungen passend zur jeweiligen Textstelle der VJs von Pixelfehler.tv, verspricht die Lesung zu einem besonderen Schmankerl zu werden.
Ganz im Zeichen Airens wohl bekannter Berghain-Verbundenheit, steht der Abend nach der Lesung mit einem Set von Ben Klock auch passender Weise ganz im Zeichen des Berghain-Techno. Unterstützung gibt es vom Harry Klein Resident Sissi.

Wer die 5€ für die Lesung bezahlt, kann ohne Aufpreis auch an der darauf folgenden Techno-Sause teilnehmen. Oder ihr versucht einfach eine der 3×2 Freikarten zu ergattern, die wir zur Verfügung haben. Dafür eine Mail mit Liebe, Drogen, Harry Klein im Betreff an wissenswertes@de-bug.de schicken.

Harry Klein
Deef Pirmasens

About The Author

One Response

Leave a Reply