Denkfernes Milieu schafft es nur bis Facebook

Ist das die deutsche Teepartei? Vordergründig geht es in den Foren und Facebook-Gruppen um Exminister Guttenberg, auf den zweiten Blick artikuliert sich hier so etwas wie die deutsche Tea Party:

An alle Hater: Wenn Guttenberg mal ein paar Gänsefüsschen vergessen hat, weil er in Afghanistan gegen die Taliban und Al Kaida kämpfen musste, dann ist das ja wohl okay!! Damit schützt er alle Deutschen, sogar euch!! Während er da war, ist uns nichts passiert, und kaum ist er weg, gibt es Anschläge (Frankfurt)!!! Denkt mal drüber nach!!!!

Ein wahlweise bildungs- oder denkfernes Milieu, das unter Abstiegsängsten leidet und sich daher gegen ein vermeintliches Medienmeinungskartell und das Politik-Establishment wendet.

Ich vermute, die werden bald Gulags wieder errichten um alle die gegen die Meinungsmacht der Medien sind, dort einzusperren. Hütet euch vor Journalisten!

Das Süppchen besteht aus nationalistischen Ressentiments, der Sehnsucht nach starken Führungspersönlichkeiten á la leader democracy und aggressiver Doppelmoral, inklusive des alten Nazi-Tricks der Täter-Opfer-Umkehr. Der besondere Dreh des aktuellen Tea-Partytums ist unterdessen, dass die Verlierer marktliberaler Politik gegen ihre offensichtlichen Interessen unbedingte Eigenverantwortung fordern.

Tja die gegner von Guttenberg solln sich eh verpissen ganz ehrlich was wollen wir mit studenden die nur Geld in den Arsch geschoben bekommen die sollen erst mal arbeiten gehen bevor se gegen Guttenberg sind.

Im Netz prosperiert die deutsche Teepartei gerade prachtvoll: Unter dem Motto “Wir wollen Guttenberg zurück” tummeln sich 560.000, dazu kommen “Gegen die Jagd auf Karl-Theodor zu Guttenberg” mit 400.000 Mitgliedern und zahllose weitere im Zehntausenderbereich. Gestern kulminierte die Stimmung in den Foren dann Richtung Straße, in zahllosen Städten sollten heute Mittag Demos stattfinden.

Leute, ihr macht das super! KTG wäre stolz, wenn er das hier lesen könnte.
Morgen heisst es kämpfen!
Antifa heisst Abschreiben!
No pasaran!

Aber für Protest im RL hat´s dann doch nicht gereicht, nur im Stammland des Exministers kam eine ernstzunehmende Demo zustande, in Berlin dominierten sogar die Scherzbolde mit Forderungen nach Restauration der Monarchie unter katholischen Vorzeichen.

Guttenberg war ein toller Politiker. Aber das mit der Rechtschreibreform hätte er nicht machen dürfen.

[Alle zitierten Postings von: “Wir wollen Guttenberg zurück”]

18 Responses

  1. Karl

    Ist die Abstinenz von jeglichen Quellenangaben hier Statement oder Faulheit?

    Reply
  2. Anton Waldt

    @ karl: im weiter gefassten sinn faulheit ;)

    zitate alle von hier:

    peace!

    Reply
  3. teepartei

    Versuch mal in Franken Tee zu trinken, geht nicht, da braucht man das richtige Wasser für.

    Zu Guttenberg ist der Antiheld schlechthin, der Wunschkandidat der USNATO, der Witzbuch-Akademiker, der Beender der deutschen Wehrpflicht und Umwandler der BW in eine Söldnertruppe für die Sicherheitsinteressen der lieben Bündnispartner. Wie kann man gegenüber einer Blenderperson auf ochlokratischer Machtbasis Respekt zeigen, dem “Volks-Minister” von BILD? Das Volk steht auf, der Sturm bricht los, ha ha ha, und wie er fliegt der Shit.

    Reply
  4. Nait Sabes

    die hätte ‘ne demo bei second-life machen sollen. dann wären sie “auf der strasse” gewesen und gleichzeitig vor dem heimischen computer. mehr bekommen die nicht zustande.

    Reply
  5. Wolly Hood

    Die letzten beiden Postings sind aber auch nur Verarsche, das ist euch schon klar? Wenn man mal nachts auf der Page gelesen hat, warn auch die Spaßguerilleros klar in der Überzahl.
    Ich würde auch mal behaupten, dass ein Großteil dieser “Massenbewegung” aus Sockenpuppen von Thomas Huch und besagten Spaßvögeln bestand

    Reply
  6. BUTZ

    TAGS
    berlusconi, bildungsfern, demo, Demonstration, Denkfern, doppelmoral, facebook, guttenberg, idioten, leader democracy, palin, tea party, teepartei

    danke, made my day :D

    Reply

Leave a Reply