100 Pfund pro Jahr und alle Tracks der EMI, von Warner und allen Labels der Beggars Group können geladen werden. Oder so ähnlich ...

Nennen wir es die Kultur-Flatrate mit ausgewählten Partnern. Oder aber einen Subscription-Service mit Einschränkungen: EMI, Warner und die Beggars Group (zu der gehören Labels wie XL, 4AD, Beggars und Mo’Wax) haben heute den Start eines neuen Download-Portals in England verkündet. Die Datz Music Lounge bietet unbegrenzten Zugriff auf Teile der Kataloge der Labels, mit 100 englischen Pfund pro Jahr ist man dabei. Die Files werden als DRM-freie MP3s angeboten und verbleiben somit auch nach Ablauf eines Jahres im Besitz der Käufer, sollte das Abo nicht verlängert werden.

Die Mitgliedschaft ist aber etwas kompliziert. Um sich auf dem Portal zu registrieren, muss man zunächst eine CD/USB-Stick-Kombi kaufen. Letzterer fungiert als Dongle, der beim Download und während des Kopierens auf MP3-Player im Rechner stecken muss. Außerdem muss Software installiert werden (zur Zeit nur Windows, eine Mac-Version ist auf der Website für Dezember angekündigt). Das Bundle aus CD und Dongle ist ab sofort in großen Ladenketten auf der Insel verfügbar.

Und wer sich jetzt einbildet, die 2,5 Millionen Songs, mit denen das Portal startet, einfach so zu laden, hat sich auch geschnitten. Teil der AGBs ist eine “Fair Usage Policy”. Zieht man sich zu viele Songs, kann die Mitgliedschaft vorzeitig beendet werden. Wann oder nach wie vielen Songs das wirklich der Fall sein könnte, wird natürlich nicht verraten. Auch unklar ist, ob auch alle aktuellen Releases der Labels verfügbar sein werden, oder ob es sich hauptsächlich um Back-Katalog-Material handelt.

Das Label-Konglomerat hofft, dass andere Firmen der Branche sich dem Portal anschließen werden.

Datz Music Lounge

About The Author

One Response

Leave a Reply