Yahoos Bilderplattform bietet jetzt Videofunktion an

Hat man da jetzt drauf gewartet oder ist es redundant? flickr bietet seit jetzt eine Videofunktion an, so können die Fotografen der Welt endlich auch Movieimpressionen auf das weltgrößte Fotonetzwerk laden. Ist es ein Seitenhieb gegen Googles YouTube? Neue Herrschaftsansprüche? Oder verwischen hier die eigentlichen Kernkompetenzen im sonst ohnehin schon unübersichtlichen 2.0-Raum? Interessanterweise gibt es diese Funktion erstmal nur für Premiumkunden, die 25 Dollar im Jahr über den digitalen Tresen wandern lassen und die Länge der Filme ist auf 90 Sekunden begrenzt. Da bleibt wenig Platz für Narration oder gar ein Musikvideo, und selbst der Moneyshot muss hier unter Zeitdruck abgelassen werden. Wieso das alles nun dennoch auf uns zukommt wissen wir also noch nicht so ganz, aber wer weiß, die wenigsten Kinder wissen von Anbeginn was sie später werden wollen und flackernde Bilder anstatt Fotos waren ja auch mal so was wie eine Revolution. Da aber die Grundidee sein soll Landschaftseindrücke per Video darzustellen, haben wir es evtl. bald mit einer eigenen Kunstform zu tun. Yay! Die schönsten 90 Sekunden-Video-Stillifes im Webuniversum.

About The Author

6 Responses

  1. digitalscrapink

    RT @Sweet_Mesquite: Our store is 35% off @DigitalScrapInk. Check my blog for an extra 10% off coupon for my store! :) http://bit.ly/1M8g

    Reply

Leave a Reply