Stell dir vor beide haben gewonnen und keiner weiß was los ist.

Bildschirmfoto 2013-04-18 um 15.01.36

Wir hatten zwar in der letzten Zeit eher mit den DJ-Tarifen der GEMA zu tun, aber die große Steigerung der “Discotheken”-Tarife war ja nur auf Ende des Jahres geschoben. Die Schiedsstelle beim Deutschen Patent und Markenamt, die die Aufsicht über die GEMA haben, hat, anders als erwartet, den Tarif nicht durchgewunken. Die GEMA äussert sich zufrieden mit einem “Linearisierung der Tarife angenommen”, die DEHOGA (in diesem Streit der Hauptgegenpartner) mit “Tarif gescheitert”. Wir hätten den Text der Schiedsstelle (70 Seiten, angefordert) gerne mal gelesen, denn Unterschiedlicher könnten die Aussagen darüber was nun drin steht nicht sein.

Das ganz klingt wie nach einem Wahlabend an dem alle Parteien gewonnen haben, egal welche Verluste zu verzeichnen waren.

Klar ist. Es muss neu verhandelt werden. Denn jetzt gelten doch wieder die alten Tarife so lange bis keine Einigung da ist. Verstoß gegen “urheber- und kartellrechtliche Vorschriften” soll es in den neuen Tarifen gegeben haben, und die Tariferhöhungen “überhöht” sein liest man aus dem DEHOGA-Statement als Zitate. Der Einigungsvorschlag der jetzt vorliegt wird aber keinem der beiden Partner (DEHOGA, GEMA) passen, d.h. sie werden wieder lange verhandeln, um am Ende aber vermutlich doch zu einem möglichst ähnlichen Ergebnis zu kommen, bei dem der ein oder andere vielleicht noch ein paar besondere Interessen durchgedrückt hat.

Falls wir das richtig sehen, sollen Clubs in Zukunft weiter Pauschalen zahlen, was eine enorme Erleichterung gegenüber den von der GEMA geforderten Tarifen bedeuten dürfte, diese aber werden über diverse Parameter wie Öffnungstage und Eintrittspreise etwas teurer.

Da nichts davon mehr ist als ein Vorschlag ersparen wir uns weitere Spekulationen und freuen uns auf eine nächste Runde der psychologischen Kriegsführung zwischen GEMA und DEHOGA, während wir uns im stillen weiter über den DJ-Tarif ärgern oder belustigen.

Der Tanz geht weiter.

Update: Oben jetzt der vorgeschlagene neue Discotheken-Tarif.
Update zwei: Unten zum Vergleich der aktuell gültige, und hier der Schlichtungsvorschlag als PDF.

Bildschirmfoto 2013-04-18 um 15.06.25

Leave a Reply