kippenautomat.jpg

Dass Zigarettenautomaten hierzulande per Geldkarte nach der altersbedingten Rauchberechtigung fragen, bevor sie Nikiton rausrücken, ist ein echtes Service-Manko und eigentlich ein guter Anlass zu Lungenläuterung.

Notorisch kettenrauchende Asiaten haben das Dilemma zwischen Jugendschutz und Suchtservice jetzt mit unerschütterlicher Technik-Gläubigkeit gelöst: Der neue Kippenautomat von Fujitaka kann das Alter seiner Kunden per Fotoanalyse herausfinden. Der Alternachweis per Karte wird damit auf die unentschiedenen Problemfälle reduziert, die aber nur 10 Prozent ausmachen sollen.

About The Author

Cloud Computing in Wolkenkuckucksheim!

2 Responses

  1. Julia

    Ich kann mir kaum vorstellen, dass das funktioniert. Gerade im Teenageralter gibt es doch riesige Unterschiede in der körperlichen Entwicklung!

    Reply
  2. kkmi

    wenn ich mir überlege wie oft ich mit 18 noch nach dem Ausweis gefragt worden bin… Selbst heute mit 22 kommt das noch ab und an vor. Manche sehen halt jünger und manche älter aus. Kann mir niemals vorstellen dass das Gerät so toll funktioniert, das es Marktreif wär.

    Reply

Leave a Reply