Wenn sie nicht wissen was sie heute denken sollen.

Gestern erst wollte Eric Schmidt unser aller Leben leichter machen, indem er uns diese lästigen Entscheidungen abnimmt, heute wird Google Scribe angekündigt. Eins dieser amüsanten Lab-Experimente, die uns zeigen sollen, wie es mit der Zukunft von Google weitergehen könnte. Ähnlich wie “suggestions” in Search, kann man damit in jedem Textfeld (über das Bookmarklet) im Internet Vorschläge für das nächste Wort generieren. Wenn man sich ganz dem Flow des mönchsartigen Kopisten hingibt, dann kommen dabei auch ähnlich absurde Dinge raus. Das transzendentale 1-Shift hat sogar diverse Modulationsmöglichkeiten. Die kann man in der Scribe Help nachlesen.

PS: Ich habe bislang noch keinen reale Anwendung jenseits eines nerdigen Orakels gefunden, weil es das Schreiben zu einem so langsamen Prozess macht, aber vermutlich ist das eh nur ein Vorgeschmack auf den Search Event heute Nachmittag.

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.

2 Responses

Leave a Reply