Nur nicht 27.477 Mal über Los gehen

Schon gesehen? Google hat ein putziges Video darüber gemacht, wie sie mit diesen fiesen “search warrants” der Men in Black umgehen. Lauter kleine Stöpsel-Männchen rennen da rum, die das Ding da mit der Überwachung irgendwie erträglich und supermenschelnd machen sollen.

So putzig das anzusehen ist, wir versuchen uns gerade vorzustellen, wie die 27.477 Anfragen, die 42.648 Nutzer betreffen (eine Steigerung um ca. 100% seit 2010) da so supersorgsam von den Spielmännchen bearbeitet werden. 150 am Tag. Da hätte man im Video vielleicht lieber eine Fabrik gezeigt, statt der FB-Kuh auf der Weide. Voller Anwälte, Überwachungsagenten, Bearbeitern und Wahnsinnsarchiven. Also die Realität.

Die grundlegende Idee des Videos ist natürlich, clever, ohne direkt darauf hinzuweisen, zu sagen, dass Google in eben diesem Zeitraum von 76% Ja-Sagen auf 64% runter ist. Übrigens: Deutschland hat seinen dritten Platz unter den auskunftsgierigen Ländern bewahrt, Frankreich ist als bester Aufsteiger jetzt auf Platz 2. Den imperialen Sieger könnt ihr euch denken.

Btw. laut Video gilt das Prozedere nur für die USA.

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.

Leave a Reply