Die Akademie der Künste lädt zum 23. Akademiegespräch und Mercedes Bunz moderiert

“Tue nichts Böses!” Dieses Firmenmotto aus der Anfangszeit von Google gilt für viele Menschen nur noch mit dem Zusatz “Böse ist, was Google dafür hält”. Und da ist man ganz schnell bei einem Dilemma. Menschen wollen von Google Daten. Google will Daten von Menschen, um Suchergebnisse zu optimieren. Klar, dass die Daten-/Suchoptimierung ab einer gewissen Größe auch mit viel Macht verbunden ist. Vor allem wenn Google sich zum Netzgiganten mausert und nebenbei noch hauseigene Landkarten, einen Browser, ein “Office” und ein Telefon auf den Markt bringt.

Über das System Google werden heute Abend Thierry Chervel von Perlentaucher, Annette Kroeber Riel von Google, der Autor Gerald Reischl (“Die Google-Falle”); der Bundesbeauftragte für Datenschutz Peter Schaar und Klaus Staeck, Präsident der AdK diskutieren.

Unsere Mitherausgeberin und Fachfrau für Internetangelegenheiten, Mercedes Bunz, moderiert das 23. Akademiegespräch – wider die abgedroschenen Allgemeinplätze.

Zeit: 19h
Ort: Akademie der Künste, Pariser Platz 4, Berlin-Mitte

6 Responses

  1. chris

    wäre cool wenn das jemand mitschneiden und online stellen kann…

    Reply
  2. claudia

    … wäre schön gewesen, wenn die teilnahme nicht limitiert gewesen wäre… online wäre cool

    Reply
  3. Eric Sturm

    Ja, eine Zusammenfassung des Gesagten würde mich auch sehr interessieren.
    Nach einigem Suchen habe ich eben sogar erkannt, auf welchen Tag sich das “Heute …” aus der Headline bezog: Vorvorvorvor…gestern. OK!

    Beste Grüße
    Eric

    Reply

Leave a Reply