Workshop, Werkschau und Konzert am 22. Oktober im .HBC/Berlin

Still aus der Video-Performance von Andreas Fischer

Still aus der Video-Performance von Andreas Fischer

Am heutigen Freitag findet ab 21 Uhr im .HBC die Abschluss-Werkschau eines Workshops statt, an dem seit Sonntag 15 internationale Medien- und PerformancekünstlerInnen teilnehmen und an Medien-Installationen arbeiten. Der Workshop – ein Projekt des Designer- und Künstlerkollektivs We Are Chop Chop – ist der erste einer geplanten Serie und thematisiert die abstrakten Vorgaben und verborgenen Begierden der Tanzfläche. Dabei will man Medienkunst, Performance und eine inhaltlich-theoretische Auseinandersetzung mit Technologie und elektronischer Musik miteinander verknüpfen und die Ergebnisse in interaktiven Skulpturen und Installationen festhalten:

Themen wie ‘Die Masse und der Einzelne’ oder ‘Die Bühne versus Darkroom’ sind Ansätze, um mit spezifischen, sozialen, und subkulturellen Faktoren wie Bewegung (‘Tanz und Raven’), Inszenierung (‘sehen und gesehen werden’), Kommunikation sowie dem Antreiben und Auslaugen von Körpern zu experimentieren.

Die Ausstellung beginnt um 21 Uhr, anschließend gibt’s ein Konzert von Natureboy.

.HBC
Karl-Liebknecht-Straße 9
Berlin
wearechopchop.com
Natureboy

Leave a Reply