Comics, Monster, Internetverwirrspiele

sshock01.jpg

Während Joss Whedon sich zur Zeit offensichtlich die Zeit mit albernen Comics vertreibt, und die “alberne Band zieht ins All um die Welt zu retten”-Geschichte auf der MySpace-Seite von Darkhorse präsentiert, nebenher immer noch Spin-Off Projekte von Buffy (Season 9 Comic ist in Planung, Ripper in Kooperation mit der BBC läuft) und obendrein noch den Horrorfilm der Horrorfilme zusammen mit Drew Goddard unter dem Titel “A Cabin in the Woods” ankündigt, geht J.J. Abrams – dessen letzte Serie “Six Degrees” ja ordentlich gefloppt ist und noch bevor sie ihr Thema richtig angehen konnte von ABC abgeschaltet wurde – die Lostpfade weiter.

cloverfield.jpg

Mit seinem neuen Film neben dem Star Trek XI – dessen Trailer bei der Transformers Premiere lief – lässt er eine ähnlichen Strategie für sich arbeiten, die schon – was ist eigentlich aus dem Lost-Onlineuniversum geworden – bei Lost funktioniert hat. Verwirrspiele im Netz.

Der Trailer zum Projekt und die diversen Webseiten (1-18-08.com oder slusho.jp) helfen einem auch nicht weiter herauszufinden, was das nun schon wieder für ein Monster ist.

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.

4 Responses

  1. Prospero

    Toll – auf die Idee Ironie auszudrücken muss ich auch erstmal kommen – einfach die falschen Links angeben um zu zeigen, dass man überhaupt kein Interesse an Cloverfield hat – das ist einfach genial!
    (Wobei das NIN-Album natürlich immer noch großes Tennis ist…)
    Ad Astra

  2. rene

    @ Prospero: Mööööp! Falsch verstanden! ;-)

    Was das für ein Monster ist, lässt sich durchaus von Slusho.jp ableiten. Kann man bei den Filmfreunden nachlesen…

  3. Florian

    Bin ja stark versucht, die Gebetsmühle rauszukramen …bittekeingodzillabittekeingodzillabittekeingodzilla… Gibts da eigentlich auch schon ne Web 2.0 Page für? (Für Gmühlen, nicht für AsiaEchsen)

    @Rene:
    Schöner Link, die Argumentation ist ja recht sauber. Und wäre mal was anderes…