Deutschland, deine Netizens

Das DIVSI (Deutsches Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet) – was es nicht alles gibt – hat eine Studie gemacht. Die große Frage: Freiheit vs. Regulierung im Internet. Brandheißes Thema, das betrifft uns alle, wir wollen wissen was die Mehrheit sagt. 1.500 Deutsche haben im Oktober geantwortet und uns ein eigentümliches Netz-Sittenbild des Landes gegeben.

Die gute Nachricht zuerst. Die Deutschen haben ein höchst schizophrenes Selbstverständnis von ihrem Umgang mit persönlichen Daten, das dem Zickzackkurs der Bundesregierung irgendwie perfekt entspricht. Satte 84% haben in Post-Snowden-Zeiten den Eindruck, dass Menschen zu sorglos mit ihren Daten umgehen und zu viel über sich preisgeben. (Sicherlich richtig).

sorglose_andere

Fragt man sie danach, ob sie selber zu diesen 84% Preisgebern gehören, betonen allerdings 70%, dass sie das selber natürlich voll im Griff haben. Je älter, desto sicherer sind sich die Nutzer da übrigens. (Das könnte den Ursprung der These: “Ich hab nichts zu verbergen” erklären).

sorglosigkeit

Und auf was und in welcher Menge die Deutschen bereit sind im Internet zu verzichten ist auch völlig verblüffend.

verzicht

Doch nun zur schlechten Nachricht. Kontrolle. Klar, der Staat soll das alles mehr regeln. Da ist sich die überwiegende Mehrheit sicher und sogar satte 54% fordern dass die Inhalte im Netz stärker kontrolliert werden sollen oder gar verboten gehören.

kontrolle

Und natürlich haben hier diejenigen die Nase vorn, die sich selber am wenigsten zutrauen, dass sie die “Gefahren und Risiken” im Internet auch einschätzen können. Treu dem urdeutschen Motto: was der Bauer nicht kennt, der soll gefressen werden.

Da spielt es übrigens auch keine Rolle, dass die Mehrheit denkt, man könne das “Internet und seine Inhalte” gar nicht wirksam überwachen.

wirksam

Bonus-Gute-Nachricht dann aber zum Schluss: Immerhin 72% der Menschen haben erkannt, dass nationale Alleingänge bei der Rechtsprechung rings um Netzbelange irgendwie nichts bringen.

national

Leave a Reply