Londoner Underground wird P2P System

londonbookproject.jpg

Ein wenig P2P in der realen Welt kann nie schaden. Auch wenn man dem immer erst mal mistraut, denn jenseits der digitalen Welt ist “geschenkt” irgendwie nicht halb so angesagt. Weshalb man auch so Dinge sagt wie: Kannst du dir schenken. Kein Wunder also, dass das London Book Project, dass sich vorgenommen hat, die Tube zu einer Distributionslinie für freie Bücher zu machen, irgendwie zu Verwirrung führt. Verwirrung widerum ist normalerweise aber immer sympathisch.

Over the next two weeks we’ll be distributing thousands of second hand books across the tube and we want YOU to get involved. If you see one of our books, please pick it up! Then read it and replace with any book of your choice. Let’s make the tube a giant, free library!
London Book Project | London project_

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.

4 Responses

  1. Prospero

    Wobei – das Photo ist ja klasse – die hat ja wirklich zwei Plastikbeutel voller Bücher. Ja, ich mag dieses Projekt. ;-)
    Ad Astra

    Reply
  2. tranzmitta

    bleibt nur zu hoffen, dass nicht nur harry potter und dan brown buecher da unten in den roehren besitzer tauschen. sonst wird’s da dann echt klaustrophobisch!

    Reply

Leave a Reply