New European Media Art vom 9. bis 25. Oktober in Halle (Saale)

Ran Huang - Fake Action Truth (Videoinstallation)

Ran Huang - Fake Action Truth (Videoinstallation)

Multimediale Vernetzung bestimmt auch 2009 den Alltag der Medienkunst und setzt dort an, wo die Vernetzung der Besucher durch physische Trennung bei verschiendenen Ausstellungsorten gefährdet ist. Die Bewegung des Publikums zwischen diesen Orten ist Namenspatron des .move, dass vom 9. bis 25. Oktober an die Saale führt. Interaktive Installationen sowie die Teilnahme an Community Projekten unterstreichen diesen Aspekt und versetzten mit künstlerischen Audioguides die Stadt Halle in Schwung.

Sechzehn aktuelle Arbeiten von führenden europäischen Medienkünstlern, die im Rahmen des EMARE (European Media Artists in Residence Exchange Programms) entstanden sind, bilden den Rahmen der Veranstaltung. Zum Premierenwochenende vom 9. bis 11. Oktober werden die Künstler ihre Exponate im Dialog mit internationalen Medienkunstexperten diskutieren und erstmals einem deutschen Publikum präsentieren können. Ergänzt wird das Programm durch das Nachtleben im Riff Move Club mit einer Vielzahl von Live Acts und Performances an fast allen Ausstellungstagen.

http://www.emare.eu/move/

About The Author

4 Responses

  1. Thomas Dolby

    .move – Medienkunst-Festival in Halle: Ran Huang – Fake Action Truth (Videoinstallation)
    Multimediale Vernetzung bestimm http://url4.eu/bZ8n

    Reply

Leave a Reply