Statt Podcasts aus dem Radio grabben

popcatcher.jpg

Lowtech kann auch eine Waffe sein. Podcatcher schnappt sich aus Radiosendungen die Musik und swappt sie direkt auf den mitgelieferten MP3-Player als einzelnte Tracks ohne Zwischengequatsche und Werbung.

Tja, die Schweden. Ich bin mir nicht ganz sicher wie lange soetwas in der EU noch legal ist, schliesslich wird viel gewettert, gegen Streamripper und ähnlich intelligente Verbindungen von Radio, Podcasts und MP3 Playern.

Simply tune in any radio station and dock the MP3 player. The MusicDock recognizes any music category and captures the separate songs automatically. The songs are saved on the MP3 player. The new music is free of charge and legal. In just a few hours the MP3 player will contain near perfectly cut, high quality MP3 files, with no commercials or DJ chatter!
PopCatcher :: Get the Music

Das schön oldschoolig anmutende Ding kostet – umgerechnet nach Schwedischer Währung – nur ca. 160 Euro, leider incl. MP3-Player und ohne – das wäre eigentlich ein Erfolgsrezept – iPod-Dock. Die Frage wird natürlich sein, wie gut die Schnitte zwischen Werbung/Gebrabbel und Musik wirklich sind. Das Hauptproblem an solchen an sich netten Ideen dürfte hierzulande allerdings vor allem das blamable bis eh unhörbare Radioprogram sein, durch das – selbst mit solchen Hilfsmitteln – durchzufiltern schon ganz schön schmerzt.

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.

One Response

  1. T.M.

    Wer will schon das Gedudel aus dem Radio hören, geschweige denn auch noch mit sich herumtragen? Ein völlig überflüssiges Gerät.

    Reply

Leave a Reply