Der nächste Bot trägt das Gesicht deiner Freunde

Fühlige Customization! Genau das fehlte Robotern wirklich noch. Engineered Arts und Will Jackson räumen mit der einschläfernden Gewissheit, dass Roboter einfach so aussehen, wie ihre Modelle gebaut sind, auf, und implantieren dem SocioBot ein Gesicht, das einem unheimlich vertraut vorkommt.

SociBot (den es auch in einer erschwinglichen Stöpsel-Version von 60 Zentimetern für den Schreibtisch gibt) spricht nicht nur (wenn auch wie üblich in ungefähr halb so gut wie eine U-Bahn Ansage vom Band), sondern erkennt auch Gesichter, Stimmungen und kann die Gesichter dann obendrein auch noch simulieren. Die ganz private High-Tech-Horrorshow.

Das Ganze soll zunächst mal – armer Bot – sein Leben in Kaufhäusern verbringen, eignet sich aber natürlich auch perfekt als Telepräsenz-Roboter, damit Snowden das nächste mal noch lebhafter aussieht, wenn er zum Talk als Roboter reingerollt kommt.

Wir sind schon froh dass der Helm als Wiedererkennungsmerkmal geblieben ist. Äh, Moment, es gibt auch noch Furhat, dem man ein eigenes 3D-Gesicht mit Fusselhaaren anpappen kann.

PS: Erschwinglich oben heißt 11.475 Euro. Und ja, das hat alles noch ein wenig Comiccharakter, aber stellt es euch doch einfach mal in Kombination mit dem Terminator Table als Oculus FB Rift Add-On vor, dann ist die Reise etwas klarer.

Leave a Reply