Männer kaufen, Frauen hören

Es ist schon eigenwillig. Da erscheinen an einem Tag gleich zwei Studien zu MP3 (wieviele kaufen wir, wieviele kaufen Inhalte, wieviele hören das etc.) und nachher ist man verwirrter als vorher. Da gibts z.B. die von der Abgabe auf alles mögliche geplagte Bitkom. Da steht in Deutschland werden dieses Jahr 7,7 Millionen MP3-Player verkauft (ohne Handys). Und sagt der Verkauf steigert sich generelle um knapp 16% gegenüber 2005 (da wären es dann 6,6 Mio verkaufte reine MP3-Player in der BRD gewesen). Und dann gibts die Studie von TNS-Infratest. In der steht es gibt 18 Millionen Player (incl. Handys), aber da Handybesitzer ihren MP3-Player of nicht nutzen, nutzen nur ca. 10 Millionen Deutsche ihren MP3-Player. 6,6 +7,7 = 10? Und vor 2005 gab es ja auch schon MP3-Player und auch davon werden noch welche genutzt. Und was mich vor allem an dieser Zahl wundert, wo sind die Leute die MP3s fast nur über ihren Rechner hören? (Oder hab ich selbst ein eher esoterisches Nutzerprofil?)

Andere eigenwillige Information ist: laut Bitkom sind 64% aller Käufer männlich. Laut TNS-Infratest hören Frauen aber 90 Minuten MP3s am Tag, Männer nur 60. Da liegen drei Schlussfolgerungen nahe. 1. Frauen hören öfter das gleiche. 2. Frauen wissen besser als Männer wo sie umsonst MP3s herbekommen und 3. Frauen sind die besseren Piraten.

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.

5 Responses

  1. bleed

    ich gestehe ich hab auch eine sekunde lang dran gedacht, aber bei der heutigen DRM-lage ist das eher unwahrscheinlich. oder gehört es in beziehungen mittlerweile schon zum guten ton, dass man nur zusammenzieht, wenn der typ einem vorher seinen zugang zum itunes store geöffnet hat?

    Reply
  2. pi

    ich glaube: dass mehr männer mp3s kaufen muß ja nicht heißen, dass sie nicht auch gleichzeitig mehr piraterie betreiben als die frauen. männer kaufen oder klauen (mehr) mp3s und geben/brennen sie den frauen. so ist auch meine beschränkte persönliche erfahrung. frauen können und wollen zwar mp3s runterladen (legal oder illegal), aber männer bringen oft so eine begeisterung für das medium (itunes, filesharing) an sich mit, die dann im sammelwahn endet. frauen geht es vielleicht einen tick mehr ums musikhören an sich. also evtl.: 5. frauen lassen sich mp3s von männern klauen oder natürlich 6. die studie(n) ist/sind nicht richtig…

    Reply
  3. Der Blogbote

    Zwei neue Mp3-Studien…

    TNS-Infratest und Bitkom haben neue Studien zur Nutzung und Verbreitung von Mp3-Playern und Dateien vorgestellt. Die komprimierten Darstellungen der Ergebnisse gibt es als Presseinformationen auf den jeweiligen Webseiten. Die Studien selbst sind im Int…

    Reply

Leave a Reply