So klingt Ordnung: in Ordnung

Timo Bingmann hat sich der vertonten Darstellung von Sortierverfahren verschrieben. Der Doktorand am Institut für theoretische Informatik am Karlsruher Institut für Technologie (Schuhgröße 44 1/2, 31 Jahre alt) erklärt auf seiner Projektseite “The Sound of Sorting”, warum das schön und gut ist – dabei ist das beste Argument eh ein Video, das seinen – seien wir mal ehrlich – Wavetable-Granularsynthie vorstellt. Sogar mit Coder-Gag am Ende, einem Sortierverfahren, das würfelt und der tatsächlichen auditiven Aussagekraft der Sounds der anderen Sortierverfahren einen komischen Konterpunkt setzt – direkt ins Herz!

About The Author

Leave a Reply