GEMA verlangt bei Vertragsende Kopien zu löschen

trash

Hurra, hurra, der Vertrag ist da. Der Bund der GEMA-Zahler hat freundlicherweise mal einen (anonymisierten) Vertrag, sowohl zu den Lizensierungen der Einzelkopien als auch der Altlasten, äh, des Altbestandes, online gestellt.

Die gute Nachricht zuerst: Von der befürchteten Lizenz zum Schnüffeln auf dem eigenen Rechner ist in diesem Vertrag nirgendwo die Rede. Es gibt lediglich einen Kontrollkostenzuschlag von 100% in der Altbestandsrechnung, von dem wir aber nicht genau wissen wie oder wann er angewendet werden soll. Wir vermuten, falls jemand beim Auflegen mit nicht legalisierten Kopien erwischt wird (aber wie sollte das geschehen?), dann bekommt derjenige eine Rechnung von 250 Euro, statt 125 Euro.

Bedenklich finden wir allerdings die Passage D, in den Allgemeinen Bedingungen. Dort steht:

“Vervielfältigungen auf Tonträger oder Bildtonträger, die dem Vertragspartner durch diesen Vertrag gestattet sind, müssen bei Ablauf des Vertrages gelöscht werden. Die Weitergabe an Dritte ist auch während der Vertragsdauer nicht zulässig”

Da der Altbestandsvertrag keine Dauer hat, kommt das da nicht zum Tragen vermuten wir, ausser die GEMA kündigt einem den Vertrag, dann hiesse es Festplatte löschen. Der Vertrag für Einzel-Lizensierungen ist allerdings erst Mal bis Ende dieses Jahres begrenzt und verlängert sich dann automatisch (Auch das eine merkwürdige Sache). Wer diese Verlängerung nicht macht, dürfte dann vertraglich dazu angehalten sein, seine lizensierten Kopien zu löschen. Das tut weh. Die Killertracks des Jahres wären dann nämlich auf ein Mal weg, obwohl man sie ja eigentlich offiziell auf Lebzeiten lizensiert hatte. Und in diesem speziellen Fall sehen wir auch wirklich nicht warum diese Kopien – wenn man dann z.B. nicht mehr DJ ist – nicht schlichtweg wieder das sind, was sie vorher waren: Privatkopien.

Wir stellen diese Frage auch mal im GEMAdialog, denn vielleicht verstehen wir das Ganze ja auch falsch.

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.

Leave a Reply