Ab Donnerstag im Berliner Ballhaus Ost

Die notorischen Notoriker der Gruppe Monochrom haben eine Sitcom ausbaldowert, die in der ISS (International Space Station) spielt und nach der Videoserie auch als Improvisationstheater auf die Theaterbühne kommt: Was dann schlauen Klamauk und kurzweiliges Antitheater nach Nerd-Gusto verspricht.

In den einzelnen Episoden von Monochrom´s ISS geht es natürlich um die Arbeitsbedienungen im Weltall aus marxistischer Perspektive, die Widrigkeiten des Lebens mit den Ahnungslosen von der Bodenstation und um die andauernden Unverschämten und Zumutungen der Schwerelosigkeit.

Von Donnerstag bis Samstag ist jeweils eine Episode im Berliner Ballhaus Ost zu begaffen, Ende Oktober kommen dann noch einmal drei. Und für hartgesottene Serienfans gibt´s auch ein 6-Abend-Ticket für schlappe 50 Euro (ermäßigt 35 Euro).

Ach so, richtig: Outer space is not better place!

monochrom’s ISS / Episode 4 / “Rendezvous with Ramov” from monochrom on Vimeo.

Vorstellungen im Berliner Ballhaus Ost, Pappelallee 15

23. Juni, 20:00 Uhr
Monochrom´s ISS Episode #5
Arise, Ye Spaceman from Slumber!

24. Juni, 20:00 Uhr
Monochrom´s ISS Episode #6
Hit Space

25. Juni, 20:00 Uhr
Monochrom´s ISS Episode #7
Ender´s Cam

3 Responses

Leave a Reply