… und der Berliner Tafel e.V. freut sich.


(Das C.Neeon-Muster, das Gutes tut)

Think global, act local. Die beiden Berliner Designerinnen von C.Neeon werden seit Jahren, seit sie 2005 den 1. Preis beim renommierten Modefestival in Hyères gewonnen haben, für ihre Avantgarde-Stoffdrucke und raffinierten Kleiderfaltungen mit Lorbeeren überhäuft. Wenn sie zwei Wochen, bevor die H&M-Kollektion von Comme Des Garcons in die Läden kommt, eine Kollaboration mit der weltgrößten Kleiderkette launchen, muss das schon einen besonderen Dreh haben.

Und wirklich: C.Neeon trifft auf H&M und es freuen sich die Dritten. C.Neeon haben klassische T-Shirts mit ihren Ausnahme-Prints bedruckt – zum Verkaufspreis von 29.90 Euro, zu kaufen im neuen H&M-Store in der Rosenthaler Straße 36. So günstig konnte man noch nie ein Originalteil von C.Neeon bekommen. Und der Erlös geht komplett an den Berliner Tafel e.V., der Essen an Bedürftige ausgibt. Das ist direkte Hilfeleistung vor der eigenen Haustür. So reell, wie man es von den C.Neeon-Designerinnen auch erwartet hätte.

One Response

Leave a Reply