Ihr habt gevotet, wir lassen euch noch mal durchhören.

Ihr wisst ja. Die Alben des Jahres müssen ordentlich und lange gefeiert werden. Und eigentlich will man sie alle auch gleich noch Mal hören. Da konnten wir nicht drumherum euch eure Lieblinge gleich noch mal als RDIO-Playlist zurückzugeben, deren Cloudservice-Musikabodienst ja gestern erst gestartet ist und eine ziemliche Bandbreite eurer Lieblings-Alben anbietet. Betrachtet es einfach als die Compilation schlechthin, die das letzte Jahr zusammenfasst mit all euren Hits, Lieblingen, Killertracks. Und natürlich macht den Anfang der Gewinner Robag Wruhme. Aber hört selbst.

Und damit ihr das ganze auch noch als Liste habt. Voilà. Ein paar wenige fehlen in der Playlist leider.

01 Robag Wruhme – Thora Vukk (Pampa)
02 James Blake – James Blake (Atlas)
03 Apparat – The Devil’s Walk (Mute)
04 Modeselektor – Monkeytown (Monkeytown)
05 Nicolas Jaar – Space Is Only Noise (Circus Company)
06 Moomin – The Story About You (Smallville)
07 SBTRKT – Sbtrkt (Young Turks)
08 Roman Flügel – Fatty Folders (Dial)
09 Portable – Into Infinity (Perlon)
10 Martyn – Ghost People (Brainfeeder)
11 Radiohead – The King Of Limbs (XL)
12 Ada – Meine zarten Pfoten (Pampa)
13 Steffi – Yours & Mine (Ostgut Ton)
14 Feist – Metals (Polydor)
15 Cosmin TRG – Simulat (50 Weapons)
16 Dominik Eulberg – Diorama (Traum Schallplatten)
17 Sepalcure – Sepalcure (Hotflush Recordings)
18 Zomby – Dedication (4AD)
19 Extrawelt – In Aufruhr (Cocoon Recordings)
20 John Tejada – Parabolas (Kompakt)
21 Jonsson/Alter – Mod (Kontra-Musik)
22 Isolée – Well Spent Youth (Pampa)
23 Gui Boratto – III (Kompakt)
24 Dixon – Live At Robert Johnson (LARJ Records)
25 Rustie – Glass Swords (Warp Records)
26 Dillon – This Silence Kills (Bpitch Control)
27 DJ Phono – Welcome To Wherever You’re Not (Diynamic)
28 Douglas Greed – KRL (Freude Am Tanzen)
29 Oneohtrix Point Never – Replica (Software Records)
30 Pinch & Shackleton – Pinch & Shackleton (Honest Jon’s)

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.

7 Responses

  1. terry bell

    die charts kommen direkt aus bravo girl hausen

    Reply

Leave a Reply