Der Mexikaner Fernando Corona aka Murcof hat maßgeblich dazu beigetragen, dass Elektronika für immer und ewig eine cineastische Qualität bekam, seine Releases auf Leaf waren alle einzigartig und – ja, ja – bahnbrechend. Gleichzeitig half der dem französischen Label Infiné sozusagen auf die Sprünge, war er doch für die Postproduktion des ersten Albums von Francesco Tristano “Not For Piano” verantwortlich. Man kennt sich. Kein Wunder also, dass das neue Album von Murcof jetzt ebendort erscheint. La Sangre Iluminada ist der Soundtrack zum gleichnamigen Film von Ivàn Dueñas. Für die Veröffentlichung auf Platte – und das ist wörtlich zu verstehen, der Soundtrack erscheint lediglich auf Vinyl und digital – hat Murcof seine Kompostionen aus dem Jahr 2009 grundlegend überarbeitet. Am 18. April erscheint das knallrote Vinyl, limitiert auf 300 Exemplare.
Vorbestellen kann man das Album bei Bleep, Käufer bekommen die MP3-Version direkt als Download zur Verfügung gestellt, man muss also nicht noch vier Wochen warten.
Murcof läuft bei diesem Soundtrack zu alter, großer Form auf. Finden wir. Und ihr könnt euch davon in diesem Video hier überzeugen.

Murcof – La Sangre Iluminada from InFine Music on Vimeo.

Murcof, La Sangre Iluminada, erscheint bei Infiné.
Zur Preorder bei Bleep: hier entlang.

About The Author

2 Responses

Leave a Reply