Die letzten Technics-Plattenspieler sind ausgeliefert, die Produktion ist eingestellt

Die Gerüchte brandeten ja schon seit einer Weile hartnäckig immer wieder auf, jetzt gibt es Klarheit. Auf Nachfrage wurde uns gestern von Panasonic mitgeteilt, dass die Produktion der Technics-Plattenspieler endgültig eingestellt wurde. Die letzten Exemplare der seit DJ Gedenken legendären “Wheels Of Steel” sind ausgeliefert, die Lager leer. Vorbei die Zeiten, in denen mehr MK 1210er und MK 1200er verkauft wurden als E-Gitarren. Eine Ära geht damit zu Ende. Und wir gruseln uns schon davor, dass die Clubs in ein zwei Jahren, wenn der Markt leergefegt ist, irgendwelche halbgaren Nachbauten in die DJ-Booth stellen müssen. R.I.P:

125 Responses

  1. Sven

    Ich habe gehört, dass Panasonic ‘lediglich’ die Marke Technics endgültig zu Grabe tragen will, aber eine spätere Produktion des Gerätes unter der Marke Panasonic geplant ist.

    Reply
  2. Himsen simsen

    Wieso Nachbauten? Es gibt längst mehr Laptop-DJs als Richtige.

    Reply
  3. Cheap Records

    That means … more Laptop DJs … Holy Shit ! Horror Show ! …. but relax, we heard that so many times and 1210 is still alive.

    Reply
  4. power party

    @ Himsen simsen,

    als ob Laptop-DJs keine richtigen DJs wären. ich glaube hier spricht die angst der alten Garde, nicht mehr mit der jugend mithalten zu können, DJing ist eben nicht mehr beatmatching und das kaufen von platten

    Reply
  5. christian gaßmann

    @ power party…..du schreibst hier ein shit digga……wenn du hier währst würde ich dich boxen…..was für ne alte garde du toy !! was für angst…(glaub du hast angst das du nicht cool bist haha) ich kennne genug dj´s die um die 20j sind und mit platten auflegen weil es einfach mehr spass macht…und was ist denn deiner meinung nach heute djing..? gig weise mp´s ausm netz ziehen und dann im club blöde in laptop glotzen oder mit cd´s spielen du f****…..wenn du willst geb ich dir meine adresse dann können wir uns gerne mal treffen und das auf die alte art und weise regeln….

    Reply
  6. FraktionAugenZu

    Kann man mal
    a) die Ausdrucksweise überdenken
    b) sowas einfach mal Kommentarlos löschen, bitte. Danke

    Reply
  7. HOUSECAT

    @ power party.

    wo steht denn bitte so ein Kack, dass DJing nicht mehr beatmatching und Platten kaufen sei??!!

    Würde eher das Gegenteil annehmen und mit DJing ist auf jeden Fall nicht Laptop-DJ gemeint…

    Reply
  8. power party

    @ gaßmann,
    scheint ich hätte da Deinen Nerv getroffen, wenn Du so abgehst,
    es ist doch völlig egal wo der sound herkommt, dass will ich sagen, djing ist doch wohl in erster linie ne geile setlist und perfekte übergänge, und zwar so das die crowd abgeht, und das bekomme ich mit traktor auf jeden fall hin.
    Ich weiß nur nicht, warum Ihr mit den Platten meint, Ihr seid die besseren, denn wenn nur die soundquelle einen unterschied macht, ist Djing am Laptop genau so “real”.
    Ist schon klar das die Konkurrenz auf einmal viel stärker ist, wenn jeder am pc auf sync drückt, da musst Du Dir halt an den Platten mal überlegen warum Du besser bist? Weil Du tausende von Platten teuer gekauft hast, 2 Decks und nen teuren Mixer?

    Reply
  9. power party

    @ power party

    und meine tracks kaufe ich bei beatport und whatpeopleplay ;-)
    Für 2€ das stück, wenn das nicht mal clever ist ;-)
    Am besten du legst keine Platten von den Labels auf die ihre songs zusätzliich als download anbieten, wäre mal konsequent, wa?

    Reply
  10. Paul Brandt

    vinyl is ästhetisch, auch mit dvs will ich das v im dvs nicht missen. ich persönlich hab 0 bock auf cd oder midi. ich brauch ne vinyl aufm teller, ob jetzt ne “echte” oder ne timecode. demnach brauch ich auch meine 1210er. wenn die beiden in 20 jahren den geist aufgeben und ersatzteile rar sind steh ich echt dumm da. ich glaub ich deck mich jetzt schon mal ein mit tonarmen, füßen etc…

    Reply
  11. x-cute*

    Vinyl ist auf jeden Fall was anderes als sinnlos vor dem Rechner zu hocken, wo keiner weiß spielt der nur ein gespeichertes Set ab oder mixt er mit einem Programm, dass das Mixen eh schon von selber übernimmt…man sollte sich auch mal über den Showeffekt im Klaren sein, den ein richtiger Dj mit scratchen usw macht….Laptop kann jeder und sieht auch unspektakulär aus…da kann ich auch ne CD reinhauen und auf den Dancefloor gehen….ausserdem hab ich lieber meine Mucke in der Hand und ne irgendwo kostenlos als mp3 runtergeladen…so hab ich viel mehr Bezug zur meiner Musik…ich liebe meine Platten…oder hat schon mal einer gesagt: “ich liebe meine mp3”?…wohl kaum…

    Reply
  12. Paul Brandt

    @power party sei mal ei nbisschen respektvoller bzw “verachte” ihn nicht, weil er mit vinyl auflegt. ich find das löblich, weil das doch irgendwie immernoch das schönste ist. da kann mir keiner was erzählen. und wenn man das gerne tut gibt man auch mal 9 euro für ne platte aus. ist eh langlebiger. oder kannst du mir noch sagen, welche mp3s du dir vor 2 monaten gekauft hast? ohne nachgucken 100 pro nicht.

    Reply
  13. power party

    @ housecat

    wenn sich heute jeder musik besorgt und beatmatching kein ding mehr ist, (traktor,serato, live), ist halt jeder DJ, ok, aber warum bin ich an den platten mit dieser methode mehr DJ als mit dem Laptop?

    Reply
  14. Moritz Esyot

    Nochmal: “Nur” der 1210 MK II wird eingestellt. Die Nachfolgermodelle von Technics (z.B. M5G) werden weiter gefertig, vertrieben und verkauft.

    Reply
  15. x-cute*

    …weil jeder Arsch mit dem Laptop Mucke abspielen kann und das Mixen übernimmt doch das Programm…ich will keinen Dj auf Party sehen, der gelangweilt hinterm Laptop sitzt…

    Reply
  16. power party

    @x-cute

    ich liebe den track, nicht das medium,
    und genau mit dem laptop kanns jeder, nun liegt es an den profis am vinyl zu zeigen ob sie besser sind, sprich crowd-control ;-)

    Reply
  17. power party

    @x-cute
    Du hast aber auch Vorurteile, gelangweilt hinterm Laptop. :-)

    Ganz egal wenn die crowd abgeht, hat Du gewonnen

    Reply
  18. x-cute*

    Vorurteile hin oder her…ich bin mit Vinyl aufgewachsen und werde den Trend nicht mitmachen…allein weil ich mich langweilen würde…ich muss mit dem Plattenspieler arbeiten, nicht mit der Maus…da krieg ich n Krampf und das ewige Bildschirmgestarre während ich nur ein paar mp3 ins Fenster ziehe…unspektakulär…wenn du ne geile Cd reinschiebst kannste die “crowd” auch zum Feiern bringen…Mucke abspielen ist kein Djing!!!

    Reply
  19. der dj

    also ich lege sowohl mit DVS als auch mit “echten” platten auf und mus sauhc sagen dass ich zu den “echten” Vinyls einfach viel mehr bezug habe und mir mir auhc die Tracks besser im Kopf bleiben. Richtig geile Tracks kaufe ich daher nur noch auf Vinyl. Tools oder Tracks bei denen ich denke “ja könntest vllt. mal brauchen” sind mir für 9 € zu teuer daher dann Mp3.

    Auch finde ich dass der Showeffekt beim DJing ein wesentlicher bestandteil ist. Ich mein es ist schon ein unterschied ob da jetzt ein DJ am Pult steht der mit der Crowd in kommunikation steht, mitfeiert und man sieht was er macht oder ob da ein laptop dj steht den man kaum sieht hinter seinem bildschirm und man nicht genau weiß ob er jetzt musik macht oder ne runde zockt.

    Reply
  20. Paul Brandt

    ich bin verfechter der vinyl, aber was hier manche nen bullshit von sich geben..? schonmal was von richie hawtin oder chris liebing gehört (als positivbeispiele)? die würden sich wahrscheinlich beim mixen mit ausschließlich vinyl langweilen. “laptop-djs” kontrollieren ihre mucke halt mit nem midicontroller, das is der unterschied. klar gibt es auch negativbeispiele, die ganzen “dj markus”s die in bars ne playlist laufen lassen und alle 10 minuten schreien “dj marcus in da hooouusse” – aber die sind dann wohl doch eher die ausnahme.

    Reply
  21. imnotkurz

    Als ob 1210er die einzigen guten Plattenspieler auf dem Markt sind.

    Reply
  22. christian gaßmann

    @ power party ! keiner hat hier gemeint das er besser mixt als du! du toy…….und wenn du es mit traktor hinbekommst…herzlichen glückwunsch….!! @ paul @ x cute @ moritz…ihr habt mein respekt…!!

    Reply
  23. heinz nylon

    Das Medium ist nicht die Message.

    Eure pseudo-religiösen Statements sind sooo langweilig…

    Reply
  24. FraktionAugenZu

    Herr Gaßmann, sparen Sie sich bitte die direkte Anrede an mich. Ich werde dies zukünftig auch nicht mehr machen. Danke.

    Ich halte es trotzdem für dringend angebracht das Worte wie diese in Ihrem ersten Kommentar gelöscht werden. Man kann ja gerne über Analog/Digital streiten (welch Neuheit im übrigen), aber eben nicht in diesem Tonfall.

    Cheers

    Reply
  25. Adel

    Ach, die ewige Diskussion.
    Da kommt man schwer auf einen gemeinsamen Nenner, auch unter Freunden nicht.
    Was gab es Backstage schon für Diskussionen… Stunden! Ungelogen!

    Wichtig ist die Sache hat Seele. Tech-House Top 100 Charts mit dem Notebook auflegen ist keine Kunst. Mit Vinyl allerdings genau so wenig.
    Wichtig ist was dabei rauskommt. James Holden auf dem Nachtdigital hat es mit dem Computer gemacht und es war für mich das beste DJ Set ever.
    Dazu war der Typ noch total stoned – gut das er keine Platten pitchen musste ;)

    Das hat jetzt ein VInyl DJ gesagt.

    Reply
  26. Alte Garde

    Keine Sorge. Wenn der Markt im Downloadbereich erst mal mit Rummel zugemüllt ist und keiner mehr kauft, weil ihn der Track kickt, sondern der Hype, kommt Vinyl ganz schnell zurück.
    Zumal die Industrie sich der Kontrolle des Download-Marktes bemächtigen wird. So wie sie es seinerzeit auch mit CDs gemacht haben.
    Das Medium Vinylschallplatte wird weder sterben, noch wird es von Lappi-Trackjockeys verdrängt werden.
    Die Investition die ein Label in Vinyl tätigt hat einen selektiven Vorteil. Man schmeisst nicht jeden Schrott raus, so wie es mitlerweile einige tun.
    Denn schliesslich ist Speicherplatz einfach zu billig und ein MP3-Release ohne Fertigungskosten zu bewerkstelligen.

    Generation MC-Donalds lässt grüssen. Hypen, konsumieren, wegwerfen.
    Man könnte sich jetzt damit raus reden, das es doch umweltfreundlich sei, da man ein MP3 nur in den Recycle-Bin droppen muss.
    Das wars dann aber auch schon.

    Derweil CDs und Speichermedien halbwertzeiten haben, wird von unserer Musikkultur irgendwann nur noch das haltbarste aller Medien übrig bleiben.
    Und das ist die Schallplatte.

    Reply
  27. hans nylon

    @ christian gaßmann

    Was bist du denn für ein Vollpfosten und was du bis jetzt hier vom Stappel gelassen hast…da kannste dir selbst ein Armutszeugnis für verbohrte Blindheit und Engstirnigkeit ausstellen.Wie man ja in deinem Facebook-Profil ja auch schon lesen kann —>

    @ heinz nylon
    Word…du hast es auf den Punkt gebracht

    Reply
  28. FraktionAugenZu

    Die wichtigste Frage ist doch ob Focus Money und Handelsblatt das Produkt 1210´er nun als aufstrebende Investition adelt, und durch die steigenden Verkaufszahlen an Bänker und Broker
    a) der Umsatz der Plattenindustrie steigt
    b) das Teil doch wieder produziert wird

    Reply
  29. christian gaßmann

    @ hans nylon….. jetzt wird es persönlich…aber danke das du übermich schreibst und dir anhand der hier geschrieben kommentare und meinem facebookprofil ein urteil über meine persönlichkeit bildest. !! …

    Reply
  30. power party

    @ christian gaßmann
    ich glaub Du hast es, respekt für jeden der mit vinyl auflegt und den “harten weg” geht.
    aber lass Die Computerheinis doch mal in Ruhe, so lange das hörbare ergebnis, das selbe ist, peace mann

    Reply
  31. danny who

    @ moritz
    woher stammt diese mk2-info? das war schon vor einem jahr das gerede: mk2 tot, mk5 nicht. hier steht aber in der news allgemein technics.

    @alte garde
    “Keine Sorge. Wenn der Markt im Downloadbereich erst mal mit Rummel zugemüllt ist und keiner mehr kauft, weil ihn der Track kickt, sondern der Hype, kommt Vinyl ganz schnell zurück.”

    Unfug. Müll gabs schon immer. Der Rest der Aussage stimmt soweit (teures Medium erfordert Selektion, doch auf Vinyl gibts auch viel Schrott). Aber dass Vinyl zurückkommt ist insbesondere heute sehr absurd. Manchmal kochen Meldungen hoch, dass die Zahlen besser sein würden, doch nie sind diese konkret zu lesen. Solange glaub ich das nicht.
    Vinyl wird der Tendenz folgen: Liebhabersache zu werden. Ich mag den mp3-Kauf und die Vinylkontrolle mit DVS. Best of both worlds.

    @ alle hater
    kommt mal runter. das kulturpessimistische geheule gibts seit der antike.
    fakt ist, dass sich unabhängig vom medium qualität doch immer bewährt hat und der pöbel hatte doch ohnehin nie ne ahnung und sachen mit geschmack gehört /polemik
    konsolen-kids mit geklauter mucke bringens ohne leidenschaft etc zu genauso wenig wie loser mit vinyl.

    wer sich da wuschig machen lässt, dass einem die billigen kids nun die gigs wegnehmen würden, hat entweder zu wenig selbstvertrauen oder ist schlichtweg an die falschen veranstalter geraten. leute mit geschmack buchen acts wegen ihrer musik. schnurzpiepegal wie das passiert. guckt euch die größten acts an: PVD, hawtin, liebing, you na meit. alle digital. these widerlegt. einzig väth und villalobos fallen mir an vinyllegenden promis spontan ein.

    die spreu hat sich doch mittelfristig immer zuverlässig vom weizen getrennt. die masse an irrelevanter musik wird auch in zukunft lediglich als digitales hintergrundrauschen im gedächtnis bleiben.

    Reply
  32. christian gaßmann

    @ hans nylon …..sag mal warum bin ich hier eigentlich der einzige mit richtigen namen…….hab ich etwa eine profilneurose..?! sag an wie war noch dein name vielleicht kann ich mir ja dan auch ein urteil über deine persönlichkeit machen baby…. ;-) @ power party…alles gut ;-) !!!

    Reply
  33. Himsen simsen

    Da hab ich ja was losgetreten.

    DiscJockeys – ohen Scheiben ist es einfach kein Richtiger!

    Meine Meinung.

    Reply
  34. CG

    Ja, Paul Brand – Venyl ist ästhetisch. Musik ist was für die Sinne. Ästhetik spricht an und ist einfach menschlich.

    Viel Spaß, ihr mp3-Fuzzyme, wenn euch die Festplatte mitten im Lied abraucht. Bei solchen “Kunstpausen” muß ich immer sehr lachen!

    Reply
  35. Dj Proton

    Ahhh, Fuck. Vergess ich doch glatt beim Posten meinen Namen einzugeben, drück den Back Button und der Text ist Weg. Schreib den Scheiss nochmal und dann will mich de:bug mit myspace verbinden. Back Button und… kein Bock mehr jetzt

    Reply
  36. SKP

    Wie die konservativen Handwerkertoys ihre Pfründe verteidigen wollen. Köstlich. Dabei gibt es nur einen Bruchteil von Vinyl DJs, die das Medium auch nur ansatzweise ausnutzen. Deshalb muss man den Fokus auf beatmatchen und Emotion legen, denn mehr hat man zur eigenen Persönlichkeitspflege nicht zu bieten. Get used to it.

    Reply
  37. Real DJ

    Lustig, die größten Töne spucken Typen, die über das angleichen von zwei Platten nie hinaus kommen werden. Scratchen und wirklich auflegen könnt Ihr weder mit normalem Vinyl, noch mit Timecode Vinyl oder Jogwheels.
    Oh mein Gott, es werden nur noch die neueren Technics Modelle gebaut, wie schlimm. Selbst wenn überhaupt kein Technics mehr gebaut wird, ist das egal. Der technische Stand der Dinger ist Steinzeit, da bieten einige Hersteller seit Jahren bessere Turntables an.
    Ihr könnt ja kollektiven Selbstmord begehen, dann muss keiner Euer Emo-Geheule ertragen.

    Reply
  38. F

    Keine Geburtststunde des DJ ohne MKII. Egal was mit Software oder anderen Geräten funktioniert; die ganze Entwicklung ist ohne Technics 1210er undenkbar und die Parties von heute sind nicht besser als zB. vor 15 jahren, obwohl es jetzt vielmehr Möglichkeiten gibt, die das Auflegen erleichtern.

    @ skp
    Mach doch lieber ne Pommesbude auf.

    Reply
  39. danny who

    “Oh mein Gott, es werden nur noch die neueren Technics Modelle gebaut”

    nein, gar keine mehr, so aus erster hand von panasonic. technics plattenspieler-produktion ist definitiv tot. in der tat ist hier das geheule und gebashe (das wohl so alt ist wie die ersten dj-cd-player) einfach nur lächerlich.

    Reply
  40. fmq

    Jetzt mal Tacheles,was ist den nun mit MKII vs MKV??Wird der 5er jetzt weiter hergestellt oder nicht?Warum differenziert die news da nicht?Sollte der MKV weiterhin hergestellt werden -wie ja hier einige meinen-hätte ich auch gerne eine Quellenangabe dafür!So bleibt`s einfach nur Internetgelaber und Verwirrung stiften.Und dem Artikel täte gut wenn die Panasonic Antwort hiereinkopiert würde.Das ist hier alles nichts halbes und nichts ganzes,just my 2 cent.

    An DAS pro Digi Totschlagargument schlechthin gerichtet:

    ist ja richtig das man viel mehr Möglichkeiten als vorher hat.Nur wem nützt das wenn das nur eine absolute Minderheit nutzt?Und DAS ist die Realität in den Clubs,lässt sich Woche für Woche beobachten.Stattdessen wird nebenbei mit der Freundin gechattet (nicht die Regel aber ich durfte das durchaus schon beobachten^^)

    Jeder Hans und Franz kann jetzt ohne Mühe DeeJäy wo man sich früher erstmal lange einschliessen und üben musste.

    Es gibt ja gar schon Software,wo man Fades vorher programmieren kann (Mixmeister).Klasse.Ich wünsch mir jetzt noch:

    1.Eine “Automixlist”damit man in Ruhe kacken,einkaufen oder koksen gehen kann während der Mix sich selbst vermixt.

    2.dazu WLAN in jedem Club und eine”mix the Beatport top 100 Minimääl”Funktion damit wir endlich wieder bei der guten alten Musikbox angekommen sind und Deejots endgültig keinen Finger mehr krumm machen müssen,geschweige denn noch irgendwelche skills benötigen.

    Reply
  41. mk2 forever

    everybody wants to be a dj but nobody has records!

    Reply
  42. Proton

    @ fmq – ich hab heute bei Panasonic im Kundendienst angerufen; der Typ klang schon etwas genervt (ich war wohl nicht der Erste) und sagte mir, alle Technics TTs wären im System als “ausverkauft” gelistet und ob es da noch ein Nachfolgemodell gäbe o.ä. wüsste er nicht und man solle dahingehend den Panasonic Newsletter im Auge behalten.

    Reply
  43. Sebastian

    Turntables von anderen Herstellern die die gleiche oder bessere qualitaet liefern sind existent. Das ist Fakt. Ausserdem ist doch das Tonabnehmersystem das A und O in bezug auf Soundqualitaet. Da benutzt doch auch keiner Technics oder? Ich mag mein Vinyl auch lieber als mp3 Files. Die Platte hat einfach mehr Charme und einen besseren Sound. Ist es nicht so? Gut gemasterte Tracks liefern mehr Druck und Brillianz, wenn sie ueber den Tonarm als analoges Signal von einer gut gepflegten Schallplatte abgenommen werden. Das ist zumindest meine Erfahrung (meine Religion). Bitte verbessert mich wenn ich mich da total auf dem falschen Dampfer befinde.

    Reply
  44. decknician

    >Sebastian: Der 1210er Qualitätsbegriff umfasst halt auch superbes Handling und Ausgewogenheit in einer Intensität, die andere nicht bieten können oder wollen. Was ich mich frage ist: was kostet die Nachbaulizenz? Vinylpresswerke wurden ja auch totgesagt und trotzdem gibt es bis heute feinste Ware. Irgendwer wird doch wohl….

    Reply
  45. « these are my thoughts

    […] Japan hat die Einstellung der Produktion bereits angekündigt, wie Scratchworx mitteilte. Die de-bug hat nun noch einmal nachgehakt und es stimmt wirklich. No More Technics 1210. Rest In […]

    Reply
  46. Paul Brandt

    sau geil, was sich manche hier rausnehmen. aber ich will mal nichts mehr sagen ;) bin konsturktiv gewesen, wurde so behandelt, und werd so bleiben.

    rip 1210. hab gerade noch meinen zweiten ergattern können, hoff mal, die halten noch einige jährchen. tun sie eh ;)

    Reply
  47. Madame Strobonoid

    Ich rege mich schon gar nicht mehr auf. Die “Technik” wird immer einfacher, und dies färbt eindeutig nachhaltig auf die Menschen ab, ohne dabei irgendein Medium diskreditieren zu wollen. Wie äußerte sich Thomas Carlyle in “Signs of the Times” nochmal? “Der Mensh sei im Kopf und im Herzen genauso mechanisch geworden, wie mit den Händen.” Darüber sollten so einige einmal nachdenken.

    Egal mit welchem Medium “aufgelegt” wird – Langweilige, Topflappen ohne spürbare Ausstrahlung und Tiefgang gibt es überall.

    Bei den Clubgängern wird Rumstehen, Fotos Knipsen, Telefonieren, permanentes Labern auf der TANZfläche und “Hip Aussehen” als Party bezeichnet, was ich persönlich sehr viel beängstigender finde, als diese ewige Medium-Diskussion.

    Ich liebe meine alten und treuen Technics, und trotzdem möchte auch ich nicht auf diverse Experimente mit dem Computer bzw. dem CD-Spieler verzichten. Mit Sicherheit werden meine 25 Jahre alten Technics noch in 20 Jahren sauber laufen, was ich von den CD-Spielern und Computern mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht behaupten kann. Deswegen ein herzliches Dankeschön an Technics für die beiden loyalen und nie müde werdenden Freunde, die mich schon seit meiner Jugend aufrichtig begleiten.

    Reply
  48. Paul Brandt

    wunderschöner artikel. hoffe, das werd ich in zweiten, in denen meine jugend vorbei ist, auch sagen können…

    übrigens, ich teile exakt die gleiche meinung. spiegelt sich auch in meinem (gerade am aufbauenden) liveset wider: apc40 und ableton live auf der einen, technics 1210 auf der anderen seite. hach. schön, diese freiheit.

    Reply

Leave a Reply