Eiskaltes für die Tage dazwischen

Und weiter geht es mit der Mixserie. Diesmal mit furiosem Pianostart in Reminiszenz an die balearischen Tage der Hacienda von James Teej im Michael J Collins Remix , Deep Space Orchestras Chiagoopus “Trust Skynet”, Cymeras grandiose Connaisseur “Curl”, Dixie Yures passend betiteltes Tecnomascope, Psycatron & Paul Woolford mit ihrem letzten Cocoonslammer, Jay Haze im sensationellen Ilario Alicante Remix und ab Dario Zenkers Harry Klein “Just Sayin” geht es deeper in die Technokälte, Aril Brikhas “Read Only Memory” von seinem Reissue bringt die Oldschool auf den Punkt, Mark Broom & James Ruskins massives “Erotic Misery” die neue Oldschool zum Überborden und zum Abschluss wird es noch etwas schnulziger mit Hannes Smith.

I'm Me, I'm Cold from bleed at Letsmix.com

2 Responses

  1. chester

    titel und cover ausleihen und dann kein einziger titel von rip,rig and panic im mix…schade eigentlich……das hat eine meiner lieblingsbands nicht verdient… ;))

    Reply

Leave a Reply