Unsere Platte des Monats ab heute exklusiv auf Zero-Inch und billiger dank De:Bug

Für mich eins der besten Alben der letzten Zeit weil einfach jeder Track so voller Oldschoolanleihen steckt, aber darin überhaupt nicht stehen bleibt, sondern damit eher eine produktionstechnische Dichte erzeugt, die voller überschwenglicher Melodien und Elemente steckt, die immer wieder von der eigenen Deepness zusammengehalten werden. Ein Album voller Hits, auf dem man dieses seltene Gefühl bekommt, dass sich Hymnen und Deep House und der Wahn eines bis ins Letzte durchdachten Sounddesigns nicht mit kaltem Perfektionismus sondern einer eleganten Wärme paaren, um einem auf 11 Tracks das Gefühl zu geben, man hätte wirklich alle Facetten von House doch wieder unter einem Dach. Sehr schönes Album, auf dem man einfach alles sofort auf den Floor als Geschenk tragen möchte. Dazu kommt noch ein Remix-Album, das aber nur selten an die Qualität der Shades-Of-Grey-Tracks rankommt.

Bleed, De:Bug #159

Wie jeden Monat könnt ihr unsere Platte des Monats ab heute bei den Kollegen von Zero-Inch erstehen, selbstverständlich zum gewohnten Freundschaftspreis. Zum Download bitte hier entlang.

Leave a Reply