Jetzt auch polyphones Material umfangreich manipulieren

Nach intensivem Betatest ist es jetzt soweit: Melodyne DNA (Direct Note Access) wird auf die Welt losgelassen (im Video oben gibts ein paar Beispiele mit der Betaversion). Die neue Melodyne-Version kann jetzt auch Einzelnoten aus polyphonem Material extrahieren und manipulieren und dürfte damit nicht nur für eine Welle von Bootlegs und Mashups sorgen, sondern auch die Musikproduktion generell ziemlich umkrempeln. Ab heute im Handel zu haben, in der Januarausgabe dann unser Test…

Preis (Melodyne Editor): 349 Euro

Celemony

3 Responses

Leave a Reply