Zur neuen Analog Factory gibts jetzt auch ein Midikeyboard

af2-10_screen_600×499.jpg

Sozusagen als Fingerübung für den angekündigten Hardwaresynth Origin bundelt Arturia die Analog Factory 2.0 mit einem Midikeyboard und nennt das Ganze Analog Factory Experience. Analog Factory 2.0 ist das Best-Of der bewährten Emulationen analoger Synthesizer von Arturia : 3500 Sounds aus den PlugIns minimoog V, Moog Modular V, CS-80V, ARP 2600 V, Prophet V, Prophet VS und Jupiter-8V, die komplett über die angepasste Hardware (32 Tasten, 1 Klickencoder, 10 Drehregler, 4 Fader, 11 Buttons, sowie je ein Pitch Bend – und Modulationsrad und Anschlüsse für Hold, Sustain und Expression) editierbar sein sollen. Analog Factory Experience wird demnächst verfügbar sein.

Preis:
299,- Euro

Arturia

8 Responses

  1. t

    weiß jemand ob es das keyboard auch einzeln geben wird…für den fall das man bereits im besitz der analog factory ist ?

    danke

    Reply
  2. Schubi

    Also das wird nach Ableton 7 mein 2tes Kauf-Muss für Weihnachten!!! ;-)

    Reply
  3. Dirk

    Ja, laut Arturia Newsletter wird es ein Upgrade für AF-Besitzer geben. Allerdings geben die als Preisangabe 199,- € an. Das finde ich etwas happig gegenüber dem Bundle-Preis von 299,- €. Trotzdem juckt es mich schon sehr, das kleine Keyboard. Bin gespannt auf die Qualität…

    dirk

    Reply
  4. dr-w

    ich schaetz dass das ein prima teil ist!
    muss man halt mal kurz im shop antesten in punkto verarbeitunkk….
    :)

    Reply
  5. bdhm

    hmm .. ich frage mich — > wie die “32 Ultra thin keys” sind.
    das klingt etwas dünn. [-_-]?
    bd

    Reply
  6. constable superman wong

    Also mich reizt der Kleine sehr, hört sich nach einem gelungenem Package an. gibt es schon ein Datum wann das Ding am Markt sein wird, noch im Oktober?

    Reply
  7. Tomeso

    Wir gehen davon aus, dass das Analog Factory Bundle leider erst ab Ende Januar in den Läden stehen wird. Damit wird es das Bundle zwar nicht mehr unter den Weihnachtsbaum schaffen, aber das Geldgeschenk der Oma ist damit sicher auch im Januar gut angelegt.
    Fr@nk

    Reply

Leave a Reply