Effekt-Automation mal anders

Aus der Programmierfeder der Macher von Obelisk kommt Ende Mai ein neues Effekt-PlugIn namens “Quartz”. Das PlugIn bietet Auto-Panning, Auto-Gain, zwei Filter, einen Stereo-Delay mit Tempo-Sync und einen Wave-Shaper. Die Effekte von “Quartz” lassen sich durch Automation steuern – also mit gezeichneten Modulations-Linien oder per LFO. Einfach mit der Maus im Modulations-Editor zeichnen und der Delay oder Filter-Effekt spurt. Dabei verspricht Artificial Audio, dass das PlugIn synchron zur Samplingrate des Audiosignals arbeitet.

Einführungspreis: 79 Euro

Quartz

2 Responses

Leave a Reply