Wir nehmen nicht an, dass Auria mit einer vollwertigen DAW auf dem iPad noch vor dem iPad 3 rauskommt, bezweifeln sogar, dass alte iPads damit überhaupt etwas anfangen können werden. Aber das Versprechen von VST-Plugins, Pro Tools Importfunktionen, Aufnahme von 24 Spuren, Playback von 48 Spuren gleichzeitig ist dennoch mal eine Ansage. Denn wer will nicht unbedingt unterwegs mal eben ein neues Album abmischen? Wir vermuten der sanfte Übergang von der realen App auf Screens im Video lässt noch auf viele Todos in der Programmierarbeit schliessen. Aber seht selbst. PS: Musik am besten überhören.

[Via Synthtopia]

Auria

6 Responses

  1. MonoPolyST

    JA, endlich mal..!! Meine Wünsch sind endlich erfüllt worden. Jetzt noch gescheite Hardware dazu, und es ist gut..!

    Reply

Leave a Reply