Eigentlich hatte niemand mehr so recht dran geglaubt. Selbst in den Läden zuckte man nur noch mit den Schultern. Ja, zahllose Vorbestellungen habe man für den Virus TI von Access, wann er aber tatsächlich ausgeliefert wird … keine Ahnung.
Anfang kommender Woche soll es nun tatsächlich soweit sein.
TI steht für “Total Integration”, der neue Virus ist also Hardware und Software gleichhzeitig. Die unter den virtuell-analogen Synths eigentlich unerreichte Klangqualität in der Hardware, kann nun per USB-Kabel auch auf dem Rechner voll ausgeschöpft werden: als Multichannel-VST/AU-PlugIn.
Alles Killer. Und jetzt kann man ihn auch tatsächlich ausprobieren. Wenn denn alle Vorbestellungen abgearbeitet sind.

One Response

  1. bernd

    Hallo,
    der Virus TI hat noch ziemliche Probleme mit der USB Kommunikation (AU). Häufige Abstürtze sind die Folge.

    Reply

Leave a Reply