Inoffizielles Push-Developer Kit ist da

push

Egal wie gut ein Controller ist, irgendwann will man ihn an seine eigenen Bedürfnisse anpassen. Das ist beim Ableton Push theoretisch genauso möglich wie bei der APC 40 (für die es ja schon eine ganze Reihe von Anpassungen gibt), bisher aber weder von Ableton unterstützt noch ausreichend dokumentiert. Florian Zand hat sich nun drangesetzt und auf seiner Homepage nicht nur erklärt, wie man Max For Live-Patches für Push macht, sondern auch wie der Controller mit Live über Python-Scripts kommuniziert. Das Push Developer Kit ist kostenlos (Download siehe unten)und besteht aus aktuell 11 M4L-Patches, die dabei helfen sollen, eigene Patches zu basteln. Die Videos hier drunter sind eher Proof-Of-Concept, zeigen aber schon ganz eindrucksvoll, was mit dem Kit möglich ist, so zum Beispiel ein Port der Monome-App Polygomè. Wir sind gespannt, was da noch für Anpassungen kommen mögen.

Ableton Push Developer Kit

Push Developer Kit-Thread im Ableton Forum

Leave a Reply