Drummachine selbst zusammenlöten und programmieren

sonicpotion

Mit Drummachines ist das so eine Sache, denn auch wenn einem der Sound gefällt, ist vielleicht die Bedienung nicht so, wie man das gerne hätte. Mit dem Sonic Potion Drummachine Kit gibt es diese Ausrede nicht mehr, denn bei diesem Open Source-Kit hier lässt sich fast alles selbst bestimmen bzw programmieren. Und das Teil hört sich gut an, wie hier im Video zu sehen:

Features bisher:

-Cortex M4 based
-6 voices (VA and FM)
-7 sequencer tracks (extra open HH channel)
-44kHz / 16 bit audio
-4 mono outputs
-4 different instrument engines
-1/128 step pattern resolution
-USB/Din Midi
-different lengths for each track
-8 chainable patterns per preset
-Step probability
-SD-Card
-Cowbells!
-39 buttons
-6 LFOs routable to every voice parameter
-complete kit. comes with all needed parts for assembly
– No SMD soldering required
-open source
-All! actions possible without stopping the sequencer playback

Das Kit ist ab diesen Freitag (28. Juni) über den Webshop zu haben, falls ihr noch Fragen zum Kit habt, stellt sie am besten im Sequencer.de-Forum.

Preis: 280 Euro

Leave a Reply